Frisch ins Jahr starten. Ein (Mitmach-)Experiment.

Gleich mal ein paar Shocking-News: Im Januar wird hier alles anders. Ich habe wieder Lust, ein Experiment zu wagen. Die nächsten 12 Tage lang gibt es in 12 Lebensbereiche frischen Wind, damit ich das nagelneue Funkelglitzern des neuen Januars in mich einsaugen kann. Der Wochenrückblick bleibt erhalten, weil ich damit mein Leben gut dokumentieren kann.

Um mich zu motivieren, werde ich also in den nächsten 12 Tagen etwas anders machen. Natürlich soll es auch irgendwie zu meinem Jahresmotto passen.

Die 12 Bereiche sind:

Persönliches Wachstum
Gesundheit/Fitness
Job/Karriere
Freizeit
Internet/Technik/Social Media Aktivitäten
Heim & Herd
Persönliche Darstellung
Glück/Zufriedenheit
Geld & Finanzen
Beziehung(en)
Selbstmanagement
Familie

Die Spielregeln?

Jeden Tag werde ich in einem dieser Bereiche
– etwas völlig Neues ausprobieren
– etwas Altes loslassen
– mehr von etwas machen (also mehr von spaßigen Sachen machen)
– weniger von etwas tun (Blöde Sachen auch mal sein lassen, delegieren usw.)

So, jetzt gilt es, diese Bereiche mit ein paar Tätigkeiten auszufüllen, die zu den Spielregeln passen.

Willst du mitmachen? Dann schnapp dir Stift und Papier, lass einen Gedankentornado darüber fliegen und berichte in deinem Blog darüber.
edit: du kannst natürlich auch so mitmachen und schön fleissig in den Kommentaren berichten :D

13 Gedanken zu “Frisch ins Jahr starten. Ein (Mitmach-)Experiment.

  1. Wow in 12 Tagen! Das is ja ziemlich stramm.
    Bin gespannt,was es dann hier zu lesen gibt.
    Ich werde dieses Jahr auch ein paar neue Dinge machen und auch altes wieder beleben.

    Viel Spaß!

  2. Klingt wie itunes: 12 Tage Geschenke – nur wesentlich besser.
    Ich finde das höchst interessant und werde das Projekt gespannt verfolgen.
    Ich habe mir auch so einige Vorsätze gemacht, darunter so „große“ Dinge wie: Vegetarier werden …

    Viel Erfolg !

    1. oh, Vegetarier werden! Das ist ein nobles Ziel. Als ich vor 11 Jahren angekündigt habe, einer zu werden, wurde ich nur ungläubig angeguckt und alle dachten nur Nährstoffmangel und an den Tod.
      *lol* Und jetzt gibt es vegetarische und vegane Restaurants wie Sand am Meer!

      Viel Spaß beim Durchziehen. Geht einfacher als gedacht, wenn die Motiviation stimmt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*