Meine Lieblingsdinge

Letzte Woche hatte ich mal wieder einen Ausmist-Flash. Kennt ihr das? Das Gefühl schleicht sich einfach so heran und dann packt man sich plötzlich eine Schublade und legt los. Während des Ausmistens und Aufräumens versuche ich nicht viel nachzudenken, da das nur behindert. Allerdings ist mir dieses Mal etwas durch den Kopf gegangen…

Beim Entrümpeln lässt man Dinge los. Man vergisst sogar irgendwann, dass man sie mal hatte. (Oder geht das nur mir so?)
In den meisten Minimalismusblogs werden Dinge verteufelt, als schlecht und als Ballast bezeichnet. Sind sie im Grunde auch,wenn man sie nicht gebraucht. Trotzdem gibt es Dinge, die man für immer und ewig behalten will, weil sie soooo toll, praktisch, schön usw. sind und sie sooooo viel Freude machen, wenn man sie benutzt. Das, was man behält wird irgendwie…wertvoller?!
Eigentlich bekloppt. Sind ja nur Dinge. Aber trotzdem!

Zeit, diese Dinge für einen kurzen Moment zu würdigen!

Meine Lieblingsdinge sind:

1. Mein Filofax. Mein Außenhirn. Mein Ideenbunker. Mein Nachschlagewerk. Meine Wundertüte! (Apfelmädchen, ich pflege ihn gut!)
ffld

2. Meine Trinkflasche. Hat zwar schon einige Macken, aber sie ist schön und türkis und praktisch und begleitet mich seit dem ersten Einsatztag überall hin!
kkfl

3. Wie nennt man das eigentlich richtig? Zungenschaber? Mundraummistgabel? Bakterienpeitsche? Dieses banale Plastikdings war ein Geschenk einer Kollegin. Sie war so begeistert, dass sie mir auch einen gekauft hat. Und ich kann die Begeisterung verstehen! Seit ich dieses Teil benutze, gehören Mandelentzündungen der Vergangenheit an und mein Mund fühlt sich sauberer an als nach ner Tube Zahnpasta :D
zsca

4. Der Muminteller. Auch ein Geschenk von einer anderen Kollegin. Für sie war es nichts besonderes…eher etwas, was man im Vorbeigehen kauft, weil es gerade passt. Aber ich freue mich wirklich jedes Mal, wenn ich mein Brötchen oder Kuchenstück von diesem Teller essen kann.
muminteller

Liebe Dinge,
danke, dass ihr mir so gute Dienste leistet :D

Was sind deine Lieblingsdinge?

21 Gedanken zu “Meine Lieblingsdinge

  1. Sich über nützliche, hübsch, niedliche etc. Dinge zu freuen anstatt den sinnlosen Kram zu verteufeln finde ich sowieso viiieeel besser. :) Hatte auch schon geplant, einen „ich kann nicht ohne … leben“-Beitrag zu schreiben. Im Moment fallen mir gerade nur so „große“ Sachen (Waschmaschine :D) ein, hm. Zungenschaber ist bei mir auch seit Jahren ein MUSS (war bei der elektrischen Zahnbürste dabei). Und eine klean kanteen steht auch auf meiner Wunschliste. <3

  2. hab mir gerade einen mumin becher aus dem urlaub mitgebracht.der ist zur zeit mein lieblings teil :D und ansonsten geht garnix ohne meinen teddy.klingt kindisch, aber der ist mir irgendwie ans herz gewachsen.der muß einfach nur am bett sitzen.

  3. Hi, tolle Seite hier! Kompliment ;)
    Lese seit ein paar Wochen mit und beteiligte mich nun zum ersten Mal. Und zwar weil ich dieser Tage meinen Kleiderschrank ausgemustert habe. Hab zwar net so viel (dachte ich), aber ein guter blauer großer Sack voll kam schon bei raus. Ein tolles Gefühl :)

    Praktischer weise habe ich auch zwei coole Hemden entdeckt, die ich ewig nicht mehr an hatte und heute wieder reinpasse!

  4. DEN Artikel finde ich mal wirklich richtig toll!!! Dabei sind doch schon 98% deiner Posts Inspiration… Aber die Sache mit den LieblingsDingen… Ich denke noch immer nach…

  5. Au ja, Listen, au ja Lieblingsdinge! :) Eine tolle Idee, liebe Frau Dingdong und alle anderen Blogger, die sich bereits beteiligt haben. Ich bastle auch mal nen Blogeintrag und sag bescheid, wenn er fertig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*