Gesehen im Dezember

Filme und Serien, die ich gesehen habe

So, schwupp…auch schnell noch die Gesehen-Liste für Dezember hinterher:

Life
Wissenschaftler auf der ISS fangen gerade noch rechtzeitig eine Sonde mit Bodenproben vom Mars ab. Bei einer Untersuchung stellt sich heraus, dass es tatsächlich Bakterien und Mikroorganismen gibt. Nach einigen Tests erwacht ein einzelliger Organismus zum leben…und wächst dann doch schneller, als es zu handhaben ist. Ooops!
Fazit:tolle Besetzung und richtig spannend, daher sehr sehenswert. Das Ende fand ich auch super. Wer Gravity und Alien mag, wird diesen Film auch gut finden!

Cinderella
Realverfilmung von Kenneth Branagh. Die junge Ella wird von ihrer Stiefmutter wie eine Sklavin behandelt. Dann kommt ne gute Fee und alles wird schöner.
Fazit: Der Film macht hauptsächlich wegen den Kostümen und den tollen Schauspielern Spaß, wobei mir Helena Bonham Carter als gute Fee und Cate Blanchett als Stiefmutter am besten gefallen haben.

Frau im Mond
Stummfilm von Fritz Lang von 1929.
Mondexperte Professor Manfeldt vermutet neben Wasser und Sauerstoff auch Goldvorkommen auf der erdabgewandten Seite des Mondes – für diese Theorie wird er von der Wissenschafsakademie ausgelacht. Nur Ingenieur Helius glaubt an seineTheorien. Gemeinsam mit seinem Freund Windegger und dessen Verlobter, der Astronomiestudentin Friede Velten arbeitet Helius an der Verwirklichung der ersten Mondexpedition. In den „Helius-Werften“ entsteht ein Raketenschiff namens „Friede“, in dem Helius, Windegger, Manfeldt und Velten aufbrechen wollen. Doch die sind nicht allein, denn Ganove Turner soll im Auftrag von geldgiergen Geschäftsleuten, den kommerziellen Goldabbau vorbereiten…
Fazit: sehenswertes Meisterwerk von Fritz Lang. Hat wirklich Spaß gemacht den zu sehen. Tipp: Stummfilme einfach splitten, wenn es einem zu langwierig ist.

Unternehmen Delta III (1979)
Da die Erde komplett verstrahlt ist, leben die letzten Menschen auf der Mondbasis New Washington. Um die Verseuchung zu behandeln, benötigt die Menschheit das Mittel „Radic Q 2“, doch dieses wird nur von einem machthungrigen Wissenschaftler auf Delta III hergestellt. Dieser würde gerne mit seiner Roboterarmee Herrscher auf dem Mond werden, doch die Mondbewohner finden das nicht so geil. Auf Delta III formiert sich der Widerstand, es kommt zu kriegerischen Handlungen.
Fazit: joah, kann man auch weglassen. Zu viele Logikwölkchen, zu langsame Roboter.

Planet der Stürme (1962)
Da eine Mission zur Venus schief geht, gibts ne Planänderung. Die tapferen Kosmonauten der Wega und der Sirius landen auf dem unwirtlichen Planeten und entdecken mehr als ihnen lieb ist.
Fazit:okay, also der Film hat sich in mein Herz geschlichen, deshalb find ich ihn super!! Gründe: 1. Drama! 2. Mini-Godzillas auf der Venus und 3. ein super cooler Weltraumgleiter, mit dem sie rumfliegen,fahren, tauchen. 4. Ein Roboter namens John der total niedlich ist

Was hast du dir angesehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*