To Do – im März

Der März ist da und der Frühling kommt bald, ich spürs schon.

Aber blicken wir noch mal kurz zurück auf den Februar. Der war super. Das war mein erster Monat ohne Führungsverantwortung und mein Leben hat sich schlagartig verbessert. Das mit den neuen Routinen und Aufgaben hat sich noch nicht sooo eingespielt, aber ich bin vermutlich nur zur ungeduldig.
Black Panther hab ich immer noch nicht gesehen, obwohl ich mich so auf den Film freue. Seltsam. Der Blog bleibt erstmal, von Twitter hab ich mich gelöscht. Vielleicht werde ich nach 30 Tagen rückfällig, aber ich glaube nicht.
Oh und die Kündigung fürs Sportcenter hab ich auch nicht geschafft, vermutlich war der Februar tatsächlich zu kurz oder ich zu faul, who knows? :D
Aber dann war da noch der großartige Bildungsurlaub zum Thema „Berlin im Untergrund – die Stadt unter der Stadt“ – das war wirklich richtig gut. Also insgesamt betrachtet überwiegt das Positive :D

Kommen wir nun zum März. Eigentlich war geplant, einen Monat vegan zu essen. Wir haben in letzter Zeit uns durch diverse Fleischersatzprodukte getestet und dachten, man könne sich das Thema Vegan mal näher anschauen.
Tjoah. Dann stellten wir unsere Überlegungen dazu an und merkten: oha, da muss man ja noch ein paar Hausaufgaben machen. (obwohl viele unserer Gerichte eh schon vegan sind, aber so richtig drauf geachtet haben wir nie) Tja und dann entdeckte ich noch, wie fantastisch es mir nach ein paar Proteinshakes geht.
Keine guten Vorraussetzungen für ne Challenge, also verschieben wir es auf April. Da wir aber Ende des Monats Besuch von einem vegan essenden Menschen bekommen, können wir mit ihm lernen, wie das alles geht.

So jetzt aber:
Neuer Monat, neue To Do Liste!

  • Black Panther und The Shape of Water im Kino angucken, verdammt noch mal!!
  • die Kündigung im Sportcenter abgeben
  • vegane Hausaufgaben machen
  • zur Blutspende gehen
  • meine Blogplanung überarbeiten und evtl. neu organisieren
  • hoffentlich einen Ausflug ins Grüne machen, wenn das Wetter entsprechend frühlingshaft ist
  • etwas über gewaltfreie Kommunikation lernen #freiheit von Mustern
  • sich mit dem „inneren Kind“ beschäftigen

Mal gucken wie der März wird.

Was planst du für den März?

2 Gedanken zu “To Do – im März

  1. Schön, dass du deinen Blog noch beibehalten hast. Ich hoffe sehr, dass du diesen nicht aufgibst. Ich freu mich immer, wenn es einen neuen Eintrag gibt.
    Was hab ich im März vor?
    Eigentlich habe ich keine konkreten Pläne. Ich habe aber Ende März/Anfang April Urlaub und es geht erst auf ein Konzert nach München und danach für ein paar Tage nach Berlin.
    Und ich hoffe, dass sich der Winter jetzt endgültig verabschiedet und sich der Frühling blicken lässt. Oh, und ich möchte mir wieder mehr Zeit zum Lesen nehmen. Das kam in den letzten Wochen leider etwas zu kurz.

  2. Hallo,

    das Vorhaben mit dem Ausflug in die Natur finde ich super und nehme ich mir auch vor, zumal ich eine Woche Urlaub habe ohne zu verreisen. Hoffentlich passst dann das Wetter.

    Ansonsten auch schöne Vorhaben dabei in deiner Liste. Über das innere Kind habe ich auch ein Buch und es wartet auf mich, das ich es weiterlese.

    Viele Grüße

    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*