Gesehen im April

Filme und Serien, die ich gesehen habe

The Circle
Buchverfilmung nach dem gleichnamigen Roman von Dave Eggers.
Die junge und naive Mae bekommt endlich im Circle den lang ersehnten Traumjob. Aber ob das da wirklich so toll is? Und was plant eigentlich die Chefetage?
Fazit: ganz nett geschauspielert, aber genauso belanglos wie das Buch. Der Film könnte aber was sein, wenn ihr Teenager im Haus habt und ihr euch nicht auf nen Film einigen könnt :D

Mord im Orient Express
Neuverfilmung von Kenneth Brannagh. 12 Personen reisen im berühmten Orientexpress von Istanbul nach Paris. Auf dem Weg dahin wird eine dieser Personen getötet. Nur warum? und vor allem: Von wem? Hercule Poirot ist zwar eigentlich im Urlaub, aber natürlich klärt er den Mord auf.
Fazit:ich kenne das Original noch nicht, aber hier ist Kenneth Brannagh mal wieder ein Meisterstück gelungen. Mir gefielen vor allem die Bilder und die Farben. Dazu das Staraufgebot bei dem nich mal Johnny Depp peinlich ist – ganz toll!

Star Trek, Staffel 3
Captain Kirk löst natürlich wie immer alle Probleme im Weltall. Und Spaß hat er auch noch. Gottseidank hat er so ne tolle Crew.
Fazit: joah äh. Was für Liebhaber und Nerds. Ich mag halt Spock.

Eine dunkle Begierde
Biopic über G.C. Jung und seine Affäre mit der Patientin und späteren Psychoanalytikerin Sabina Spielrein, die letztlich – so wird es im Film dargestellt – zum Zerwürfnis zwischen Freud und Jung beiträgt.
Fazit: toll geschauspielert, umreisst grob die Differenzen zwischen Jung und Freud sowie ihre Ideen. Kann man sich anschauen.

Das wars auch schon!

Ein Gedanke zu “Gesehen im April

  1. The circle ignorier ich. Aber Film 3und4 fand ich beide gut. Star Trek allerdings nur, weil ich m treuer Fan bin, der auch die mediokren neuen Stories erträgt. Ich war vom jungen Checkov ein Fan.. Spock sowieso, in jedem Jahrhundert.:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*