Bloggeburtstag!

Hallo ihr Hübschen,
heute feiere ich ein bisschen, denn vor einem Jahr ist Frau DingDong’s Leben in die Blogsphäre eingetaucht und es hat mir bisher sehr viel Spaß gemacht!
Seit ich immer mehr Kommentare bekomme und ich so bemerke, dass ihr da seid, freut mich das wie bekloppt. Durch meinen Blog habe ich viel gelernt und ich habe mich durch ihn auch ein bisschen verwandelt. Ich sammle stückchenweise Inspiration, nehme meine Umwelt bewusster war und freue mich jedesmal, wenn ich auf „veröffentlichen“ klicken kann.

Ohne euch und eure Kommentare würde das natürlich überhaupt nicht so sein, deshalb ein herzliches D-A-N-K-E-S-C-H-Ö-N ! von meiner Seite.
Danke für eure Aufmerksamkeit und eure Unterstützung, die ihr mir auch entgegen bringt, wenn ich mal wieder mit meinen Vorhaben gescheitert bin :D
Verrückt, dass wir uns gar nicht kennen, findest du nicht? :D

Ich lade euch zu einer virtuellen Geburtstagsparty ein, es gibt Digitalkuchen und virtuellen Kaffee!

Und weil wir hier so schön am Feiern sind, dürft ihr nun auch mal viele Fragen stellen oder Kritik üben oder sagen, was euch besonders gut gefällt. (ist das nicht eine toll getarnte Umfrage?! :D)

(Jetzt noch etwas Partymäßiges/Hübsches zum Anklicken:)
confetti craze by creature comforts

21 Gedanken zu “Bloggeburtstag!

  1. Herzlichen Glückwunsch zum „Geburtstag“ !!

    Ich kann nur für mich sprechen, aber auch mir macht dein Blog großen Spaß. Seit ich an einem einsamen und langweiligen Abend beim Surfen auf der Suche nach Themen zum Selbermachen (Reinigungszeug, Kosmetik..), Ausmisten und Vereinfachen über deinen Blog „gestolpert“ bin, schaue ich fast jeden Tag was du wieder so Interessantes empfiehlst, denkst, fühlst oder ausprobierst.
    Ja, man kennt sich nicht, aber ich finde es interessant Leute zu finden und diese über ihre Artikel kennen zu lernen, die ähnlich „ticken“ wie man selbst.
    Du bist auf jeden Fall eine sehr sympathische Zeitgenossin, die sich über vieles ihre Gedanken macht und diese einem schön verpackt mitteilt, ohne jemals aggressiv zu wirken oder mit dem mahnenden Zeigefinger daher zu kommen. Finde ich sehr, sehr angenehm.

    Ja, Kritik? Ich grübel und grübel aber kann nichts wirklich Schlechtes an deinen täglichen Denkanstößen finden. Klar gibt es Beiträge, die einen mal mehr und mal weniger interessieren, ich denke das zeigen auch die Kommentare ganz schön.
    Immer wieder nett finde ich den Wochenrückblick, Lese- und Musiktipps oder die Monats ToDo-Liste. Auch deine Experimente sind cool.

    Fragen? Ja, eins würde mich schon interessieren, ein Bild von dir kann ich ja schon mit Frau DingDong in Verbindung bringen, aber ich wüsste zu gerne auch einen Namen bzw. deinen! Wenn ich raten müsste, würde ich auf Katrin, Anna oder Julia tippen.

    Feier noch schön, liebe Grüße
    newbie (der eigentlich Rolf heißt und gar nicht mehr weiß warum er newbie gewählt hat, scheinbar nichts Kreativeres eingefallen ;-) )

  2. Na dann mal: Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!

    Und vor allem: Herzlichen Glückwunsch, dass Dir nach einem Jahr immer noch spannende und interessante Sachen zum Bloggen einfallen – oft genug werden Blogs die ersten paar Monate leidenschaftlich gefüllt und dünnen dann imme rmehr aus … danke Dir für die vielen Anregungen, die Du immer wieder gibst.

    Kirtik? Ja! Twitter mal wieder mehr! =;-)
    Und könnte ich statt dem Kuchen ein Stück Brot probieren?

  3. Happy birthday to you, happy birthday to you, happy birthday, liebe Frau DingDong, happy birthday toooo yoooouuu!
    Liebe Frau DingDong! Herzlichen Glückwunsch! Ein Jahr, wow! Toll, dass du dich entschieden hast diesen Blog zu starten :) Damit wird umgekehrt ein Schuh draus: ein fettes Dankeschön an dich! Nach wir vor bin ich sehr droh deinen Blog gefunden zu haben, schau fast jeden Tag mal vorbei und freu mich immer was Neues lesen zu können. Deine Themen sind meine Themen – Bücher, Minimalismus, DIY, yeah! Deinen Wochenrückblick find ich prima, ich liebe Listen und insgesamt hab ich hier viel Inspiration finden können – und nebenbei auch immer wieder Aufheiterung, denn seit nem halben Jahr bin ich im Abschlussstress an der Uni. In den Lern- und Tipppausen (Wörter mit drei Konsonanten machen Spass :D) bei dir vorbeizuschauen ist jeden Tag wie ein kleines Bonbon. Und last but not least mag ich deine unaufgeregte und entspannte Art die Dinge anzusprechen bzw. über sie zu schreiben. Nach dieser ultimativen Lobhudelei kommt leider keine Kritik von mir ;) da gibts nämlich nix. Dafür aber zwei Fragen und ein Wunsch:
    Ich hab grad mal zurück geschaut auf deinen Bloganfang und der klingt so, als hättest du davor schon mal einen Blog gehabt? Wenn ja, wie war der so? Zum zweiten mag ich deine Bilder sehr und mich würde interessieren wie das kommt, dass sie (entschuldige, mir fällt kein besseres Wort ein und es ist ganz positiv gemeint) so trübe sind? (will ich auch können…).
    Und mein Wunsch: du wohnst in Hamburg, richtig? Ich find es immer spannend über andere Städte zu lesen, und zwar nicht so allgemein, sondern was einzelnen Menschen an ‚ihrer‘ Stadt gefällt. Deshalb fände ichs toll wenns vielleicht mal einen Post über Frau DingDong’s Hamburg gäbe :) Hm, kommt nun drauf an wie du dort gelandet bist und ob du Hamburg magst ;) ansonsten macht das wohl nicht so viel Sinn ;D
    Recht hast du übrigens mit dem ’nicht kennen‘ – das ist schon komisch. Andererseits macht es auch Vieles entspannter, ähnlich wie bei ner Brieffreundschaft. Es fallen einfach ne Menge Konventionen weg. Allerdings ist es natürlich schade für dich, dass du zwar von dir viel preis gibst, von deinen Lesern aber nicht soviel weißt. Deshalb find ich es ganz schön, dass du hier als Frau DingDong unterwegs bist und auch deine Fotos einen gewissen Grad der Anonymität haben. Das macht es ausgeglichener. Außerdem ist es für mich sehr interessant mir Gedanken darüber zu machen wer die Person auf ‚der anderen Seite‘ ist.
    Vielen Dank für die Einladung…hab mir während des tippens tatsächlich auf dein Wohl ein Stück Nusskuchen und nen Kaffee schmecken lassen :)
    Ich freu mich auf das neue Jahr mit Frau DingDong und hoffe, dass du so weitermachst und dir vor allem auch weiterhin so interessante Sachen einfallen bzw. begegnen, die du mit uns teilen möchtest!

    1. Vielen Dank für das Lob!!! *rotwerd*
      Das freut mich sehr, dass dir der Blog gefällt.
      Zu deinen Fragen:
      1. Mein erster Blog war gehostet, voller Werbung und deshalb hässlich. Ich habe da viel bunt-gemischtes notiert, aber irgendwann war die Luft raus und ich wollte was eigenes, deshalb hab ich ihn gelöscht.
      2. Meine Bilder sehen deshalb so „falsch“ oder „kaputt“ oder wie du sagst – trübe aus, weil ich da immer eine Photoshop-Action mit einem Farbeffekt drüber lege. Die normalen Fotos sind mir oftmals zu langweilig. Falls du dich damit auskennst und nach Actions suchst, wirst du vielleicht hier fündig: http://webdesignledger.com/freebies/80-photoshop-actions-for-giving-your-pictures-a-vintage-look
      Zu deiner Idee:
      Ja, also eeeeeeeigentlich war das ja für den Blog geplant, dass ich immer mal wieder schöne Ecken von Hamburg beschreibe, deshalb gibt es auch die Kategorie „hamburg“ aber irgendwie hat das noch nicht so wirklich geklappt…Ich werde mich mal verstärkt drum kümmern, versprochen!

  4. Oh, herzlichen Glückwunsch! Ein Jahr? Dann war ich ja – ganz ohne es zu wissen – fast von Anfang an mit dabei, glaube ich. Kritik hab ich keine, ich les super gerne bei Dir mit. Dein Blog gehört zu denen, die ich mir beim nachlesen im RSS-Reader bis am Schluss aufhebe – das Beste kommt schliesslich zuletzt.

    Falls Du, wie weiter oben angeregt, mal was über «Dein» Hamburg schreiben magst, gefiele mir das auch. HH ist toll und es ist schade, dass ich so lang nicht mehr da war. Umso lieber denke ich mich ein bisschen dahin…

    Viele Grüsse aus dem wilden Süden
    karin

  5. Einen herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag :D
    Auch wenn ich nicht immer einen Kommentar hinterlasse, lese ich doch regelmäßig deinen Blog und erfreue mich immer an den tollen Ideen, die du so hast, oder auch deinem Vorhaben, den Wochenrückblick aber auch manchmal am Scheitern, weil es einfach nur menschlich ist, gewisse
    Sachen nicht durchzuhalten. Und mir gehts wirklich genauso. Man fühlt sich also gleich mit einer unbekannten Person verbunden.
    Also ein ganz großes Dankeschön, weil dein Blog so super toll und du so super authentisch bist.

    Ganz liebe Grüße aus dem Norden
    Sabrina

  6. Hallo Frau Ding Dong!

    Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch! Ich schreibe selten Kommentare, aber zu bestimmten Anlässen kann man das ja mal machen!

  7. Hallo Frau DingDong!

    Herzlichen Glückwunsch zum ersten Geburtstag!
    Dein Blog gehört m.E. zu den besten im deutschsprachigen Raum, wenn es u.a. um gelebten Minimalismus geht.

    Gruß, M.L.

  8. .. herzlichen Glückwunsch !!

    Und wie schön, dass wir uns auch im echten Leben kennen und ich nicht warten muss, bis etwas veröffentlicht ist, sondern ich einfach durch Gespräche ,… inspiriert werde.

    Tiziana

  9. Talk to the hand !!?? .. Oh.. falsches Forum..

    Mei.. i bin so stolz auf Dich.. so stolz.. dass mei Kajal total verschmiert is…*rotz*

    und überhaupt… Mittwoch is wohl wieder drin.. oder?!

    bis zum nächsten comment!

    Da G* (sprich: dschi) ;P

  10. Du machst das so toll! Weiter so!!!!!!
    Habe Deine Form des Wochenrückblicks für mich auf facebook (also nur für meine „Freunde“) übernommen, weil ich das so genial und übersichtlich finde. Meinen Glückwunsch aber leider erst heute!

    Lieben Gruß

    Biene

  11. Sorry, aber da Du nach Kritik gefragt hast. :)

    Es ist nur dieses LibraryThing Plug-In das den Seitenaufbau deines Weblogs unnötig verzögert was mich jedesmal ein wenig stört.

    1. aha, interessant – mit welchen Systemen bist du im Netz unterwegs? Ich versuche, das Problem zu beheben, momentan weiß ich aber noch nicht genau wie…
      Bei mir (Mac, Firefox + Safari, schnellste Netzverbindung wo gibt) läufts sofort ohne Probleme…

  12. Ich bin mit Google Chrome unter Windows 7 über ein Breitband-Internetzugang im Netz unterwegs.

    An der JavaScript-Engine von Google Chrome kann es eigentlich nicht liegen. Ich vermute eher das die LibraryThing-Server auf Anfragen zum Senden der Daten für die Anzeige der Buchcover manchmal etwas langsam reagieren und somit den Seitenaufbau ausbremsen.

    Ist aber kein großes Problem.

Schreibe einen Kommentar zu Finn Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*