Wochenrückblick KW20/2019

Mahlzeit, ihr Schnuckis! Haben wir uns alle von dem Madonna-Desaster und dem restlichen Gruselgetöse erholt, ja?
Der ESC war wie immer ein Festival an musikalischer Langeweile, dargeboten von nett anzusehenden Menschen, die man spätestens morgen alle wieder vergessen hat. Das Schlimmste in Kürze: Das Kleid der Griechin. Keine Ahnung wer die angezogen hat, aber das tat in den Augen weh. Der Song? Keine Erinnerung. Am Besten fand ich Azerbaijan (Roboter und Laser, is doch klar), dicht gefolgt von den poppigbunten Tschechen (80s Farben) und Island (Höchstbewunderung für den Dark-Wave-Bondage Typen der normal in diesen Schuhen gehen konnte).
Wenn euch das gar nicht interessiert, könntet ihr einfach nur die spektakulär absurde Show der Australierin angucken. Die kreiselt auf Schwingstelzen durchs Weltall und besingt die Gravitation.

Der ESC ist übrigens eine wunderbare Übung zu den im letzten Beitrag erwähnten Signalen der Zukunft. Signale die ich wahrnehme: 80er (Tschechien, Belarus, Azerbaijan, Island) Transparenz (Schweiz, Nordmazedonien, Malta, Deutschland), Plastik (Zypern), Vaporwave und Reggae (Madonna und Netta)
Wenn ich mich auf Pinterest oder auf der Straße umsehe, bemerke ich Tendenzen. Diese Vaporwave Grafiken und dieser Memphisstyle kommt auch schon auf Plattencovern und in Editorials vor. Anhand dieser Signale kann ich vielfach heruminterpretieren. Warum die 80er? Weil es da mit dem Turbokapitalismus so richtig losging? Die Verklärung des Internets? Ein Rückbesinnen auf die „gute alte Zeit“ als das Internet noch eine Schachtel voller Neugier und Liebe war? Ein Abgesang auf das Ende des Kapitalismus so wie wir ihn kennen und ein Sprungbrett für die Transformation? Wie passt da Madonnas Kreuzug-Mittelalter-Dystopie rein? Das Mittelalter als Symbol für die erste globale Umwälzung mit Seuchen und neuen Machtstrukturen? (Künstler helfen uns immer sehr gut dabei uns diese Dinge begreifbar zu machen, damit wir sie verstehen)

Naja blabla. Im Grunde ist es müßig darüber nachzudenken, aber es macht mir Spaß. Wie denkst du darüber?

Was gibts noch in diesem Internet? Achja:
„Here’s an unpopular opinion in some circles: We are going to have to use technology to adapt to the worst effects of climate change.“

Tansania verbannt Plastiktüten – auch Handgepäck-Beutel, Taiwan erlaubt die Homo-Ehe und das zweite Leben der Cuvierralle

Chile hat auch schon seine Klimaziele erreicht. 6 Jahre früher als geplant. Schön langsam wirds peinlich für Deutschland.

An der Uni von Pretoria haben Sie es geschafft, einen 3D gedruckten Mittelohrknochen zu transplantieren!

Eine 15-jährige wurde mit Hilfe eines gebastelten Virus gerettet.

Auf dieser Seite findet man haufenweise merkwürdige Avantgarde Filme

Introvertierte können anscheinend etwas von „Der Zauberer von Oz“ lernen, wie in diesem Interview vorgestellt wird.

Diese Fotoreihe ist wirklich sehenswert! A dystopian vision of the future

das wars schön. Schönen Restsonntag noch!

Wochenrückblick KW19/2019

Um selber wieder zurück auf Start zu gelangen, habe ich diese Woche jeden Tag eine geführte Meditation gemacht, die mir sehr gut getan haben. Nächste Woche werde ich mehr Bewegung einbauen und damit rumprobieren, wie ich das in meinen Alltag integrieren kann. Vor der schlimmen Erkältung hat es ja auch geklappt.
Das Intervallfasten klappt erstaunlich gut und ich fühle mich ziemlich gut, aber am Wochenende haut es irgendwie nicht hin…
Egal, ich mach das jetzt erstmal weiter so gut ich kann.

Das habe ich diese Woche im Internet gefunden:

Also ich hab diese Woche auch das Buch von Ryder Carroll über sein Bullet Journal ausgelesen, und naja…ich hab zwar ein paar Dinge neu verstanden, aber ich kapier das System trotzdem irgendwie nicht. Keinen blassen Schimmer, was daran einfach sein soll. Selbst wenn man es nur nach der üblichen Methode macht. Trotzdem sieht ein Bujo-Filo-Hybrid wie ihn Marianna vorstellt, ziemlich brauchbar aus und vielleicht versuch ich es nächstes Jahr mal damit.

Dieses Gespräch fand ich sehr interessant. Fühlen wir anders bzw. bestimmte Gefühle mehr oder weniger stark, seit wir Smartphones nutzen? „Our emotions today are radically different from what 19th-century Americans felt. That’s partly due to technology.“

10 Ways to Care for a Highly Sensitive Person

Amazon Alexa: Illegally Recording Kids, Privacy Advocates Allege – ich weiß nicht, überrascht uns das? mich nicht.

Oh, das ist ja spannend: Österreichweite Blackout-Übung startet am Montag – passend dazu auch ein Digest, wie man sich auf einen Blackout vorbereiten

Sibylle Berg über die Ödnis in der Kleinstadt

ich interessiere mich eigentlich nicht für Promis und Mode, aber die Met Gala is immer spannend. Das Motto dieses Jahr war zwar ein bisschen mega lame, aber zum Gucken reichts ja. Am besten gefällt mir Ezra Miller, der von Mimi Choi geschminkt wurde. (Überhaupt fallen mir die Männer mit ihrer classy Kreativität eher ins Auge)

Dieses Radio läuft bei mir übrigens ziemlich oft.

Es gibt eine Dino-Mumie und ihr sagt mir nix davon????

So. Jetzt putz ich das Bad und ich wünsch dir einen guten Montag!

Wochenrückblick KW18/2019

Ja, okay, das muss ich noch besser üben. Ich weiß, das heute Montag ist, aber gestern war ich einfach nicht fähig, den Computer anzuschmeissen. Momentan vergrabe ich mich lieber offline.

Aber okay, ich will ja wieder Blogroutine, also fangen wir an

mit Musik.

Wer Tagebuch schreibt, findet hier schöne Vorschläge (auf Englisch) – kennt eigentlich wer einen deutschen Blog, der sich mit Tagebuch schreiben beschäftigt?

Wenn man wieder mal auf die S-Bahn wartet, kann man ja mal sein Gehirn um diese Gedankenexperimente wickeln

Nichts tun will gelernt sein. „Niksen“ heißt das auf Niederländisch und reiht sich damit in die Modewörterfabrik der nordischen Länder ein.

Maine verbietet Styropor und Konstanz ruft den Klimanotstand aus. Es tut sich also was. Lieber spät als nie, ne?

Oh, dieser Guide zum Thema Ziele erreichen is tatsächlich brauchbar. Leider wird wieder mal NICHT auf Hindernisse und was zu tun ist eingegangen und das nervt mich mittlerweile tierisch.

Keine Ahnung wer auf diese Idee gekommen ist, aber sie ist genial: Moon footage sped up

Okay, das ist brauchbar. 1-2 go-to Phrasen aussuchen und sie mal ausprobieren

Es gibt eine nagelneue Sportart, die von einer KI erfunden wurde – sie heißt: Speedgate

Das wars schon. Ich bewege mich jetzt auch mal. Komm gut in die Woche!

Wochenrückblick KW14/2019

Ich weiß, ich weiß: bin viel zu spät dran! Aber gestern musste ich unbedingt was über den Megamarsch herausfinden, also bin ich zum Ziel gefahren und hab ein paar kaputte Leute befragt, was das Schlimmste war, bin danach noch die 1. Etappe des grünen Rings gewandert, hab mir die entgegen kommenden Finisher angefeuert und mir Gedanken über meine Beine gemacht. Jedenfalls hab ich Bock auch mal 100 km rund um Hamburg zu gehen. Nächstes Jahr. Oh und falls du das schon mal gemacht hast, schreib mir deine Tipps unten in die Kommentarzeile!

Aber erstmal zurück zum Internet:

Dazu gehört bestimmt ein bisschen Übung, klingt aber alles machbar: 5 Things to Stop Doing When You’re Struggling and Feeling Drained

6 Produkte der Zukunft – da frag ich mich natürlich automatisch, ob das wirklich sinnvoll ist und ob wir das alles wirklich brauchen? Ich mein…so ne Brille für Werbeausblendungen klingt erstmal geil, aber genauso gut könnte man einfach die Werbung im öffentlichen Raum einschränken und eben nich jede Freifläche vollpflastern mit Aufstellern, Plakaten, sich drehenden Werbewänden und beleuchteten Bildschirmen… #minimalismus

Apropos Zukunft: Da haben Leute ein paar Experten befragt: What do we do now that will be considered unthinkable in 50 years?

Office Tactics for Introverts

Hm. Welche Idee wohl mein Leben verändert hat? 20 Ideas That Changed My Life

Hier, wenn du was erinnern willst, mach am besten KEIN Foto davon

Diesen TED Talk über Sucht und Abhängigkeit fand ich sehr interessant. Es geht nicht nur um Drogensucht, sondern auch um Ess- oder Smartphone-Sucht und die Tatsache, dass unsere Gesellschaft immer einsamer wird.

das wars schon. Ich muss jetzt nämlich noch das Bad putzen!

Wochenrückblick KW13/2019

tach, frisch zurück ausm Bildungsurlaub! Bin geurlaubt und gebildet und nur (wieder) minimal krank geworden, weil es wirklich ultrakalt war. Aber Spaß hat es gemacht!
Jetzt kuschel ich mich aber erstmal wieder zurück ins Internet:

So hübsch!

Oh, das ist ein nützlicher Artikel und nich nur dieser digital minimalism Einheitsbrei! Here’s How Successful People Organize Their Computer Desktops und wer schöne Desktop Hintergründe braucht, guckt mal hier oder hier

Alle, die Bewohner von Tiny Homes belächeln, sind meiner Meinung nach ein bisschen kurzsichtig, denn anscheinend denken diese Leute die Power des 3D-Drucks nich mit. Und ich glaube in Zeiten von häufiger vorkommenden Naturkatastrophen oder halt ein normales Leben in der Tornado Alley…da lässt man sich lieber für ein Bruchteil der Kosten ein Haus drucken anstatt langwierig eines zu bauen, oder?

Die 3D gedruckten Mars Habitate haben jedenfalls von der NASA eine Auszeichnung bekommen. Sehen sehr cool aus, find ich.

Symmetry

wow. WOW. W-O-W. Facebook = Internet.

Noch nich gehört, aber so ein „commonplace notebook“ klingt wie ne schlaue Sache.

Morgan Freeman versucht, Bienen zu retten.

heilsame Selbstwahrnehmung

Das neue Verpackungsgesetz zeigt nach 3 Monaten schon positive Auswirkungen (okay, ja ein bisschen müssen wir da noch tun…aber immerhin!)

Wer „influenct“ dich eigentlich?

The Disciplined Pursuit of Less (ein sehenswertes 9-Minuten-Video) – ich fand die Phrase „information overload“ to „opinion overload.“ ganz treffend. Es wäre doch toll, wenn wir wieder mehr Ideen austauschen könnten oder is das out? Kenn mich da nich mehr so aus.

Komm gut in die neue Woche!

Wochenrückblick KW12/2019

Gleich gehts nach Berlin, wo ich eine Woche Bildungsurlaub machen werde. Aber vorher gibts noch eine Handvoll Lieblinks, die mir letzte Woche über den Weg liefen:

Urlaub ist ein guter Anlass um seine To-Do Liste über Bord zu werfen. Folgende Artikel könnten dabei helfen:
How my productivity improved when I stopped using a to-do list
How Writing an ‚Emotional To-Do List‘ Helped Me Push Past Procrastination (< das ist eine großartige Idee, die ich nächste Woche ausprobieren werde. Nicht weil ich unter schlimmer Prokrastination leide, aber ich glaube es schadet mir überhaupt nicht, mehr über meine Gefühlswelten bei bestimmten Tätigkeiten zu wissen. Denn so kann man bestimmt eine Hacks einbauen, wenn man feststellt, dass man etwas aufschiebt, weil es langweilig ist) How to Hack Those Draining Tasks on Your To-Do List (auch interessantes Buch)

So haben Erwachsene neue Freunde gefunden und vielleicht ist das alles ja auch gar nicht so kompliziert!?

Jetzt ist es 1 Jahr her, seit ich Twitter und Instagram aufgegeben habe (also…glaube ich…ich kann mich ehrlich gesagt nich mehr erinnern!?) – aber ich vermisse nichts. Daher fand ich den Artikel über radical boredom ziemlich interessant, weil er mich wieder daran erinnert hat, wie langweilig ich dieses ewig immergleiche präsentieren von scheinbar tollen, durchgestylten Leben ist (und wir wissen sogar, dass es fake ist, was es noch fader macht). Entweder wird einem dadurch was verkauft, oder es hat für mich keinen Mehrwert. Wenn man ein neues Statusupdate, ein neues Bild oder Tweet mit einem „Aha“ denkt, ist es langweilig und daher überflüssig. Oder?

https://www.forschung-und-wissen.de/ – Das ist eine tolle Seite! Oh und übrigens – diese hier auch: https://www.riffreporter.de/

Dieser Film hat mich echt überwältigt. Toll visualisiert, schöne Musik – das Universum ist dramatisch! Man wird dabei nicht nur von den Stimmen bekannter Astropyhsiker begleitet, man erfährt auch noch den aktuellen Stand der Kosmologie (dauert aber 30 Min.)

Ein bisschen Glück? Julian erklärt das. Er trägt auch einen Kittel.

The Pressing Need for Everyone to Quiet Their Egos

Gut aufgemachte Biografien von Nobelpreisträgerinnen, weil man ja ständig überlegen muss, wie viele weibliche Wissenschaftlerinnen es gibt. Und einem dann meistens nur Lise Meitner, Jane Goddall oder Marie Curie einfallen. Wenn überhaupt.

So, jetzt noch schnell die Zahnbürste einpacken und ab gehts!
Ich wünsche dir eine Woche voller neuer Erkenntnisse :)

Wochenrückblick KW11/2019

Gerade war ich draußen. Vorher hat es geregnet, jetzt regnet es auch. Da komm ich mir immer wie eine kleine Wettergöttin vor, die Regen gezielt umgehen kann. Das wäre cool :D
Naja jedenfalls bin ich, die Stubenhockerseele, froh wieder ins Internet tauchen zu können:

Ein bisschen Nostalgie? Bitteschön.

Can Marie Kondo Help Highly Sensitive People? – ich behaupte, Minimalismus bzw. ein aufgeräumtes, organisiertes Zuhause ist für HSPler absolut essenziell!

44 Movie Scenes That Influenced How I Live My Life – was für eine tolle Liste! Eigentlich sollte jeder so eine Liste haben. Welche Filme haben dich beeinflusst?

Alltagstätigkeiten soweit streamlinen und organisieren, damit sie möglichst wenig Zeit und Aufwand beanspruchen? Genau mein Ding! Aus dieser Liste mache ich zwar schon fast alles, weil das im Grunde nix Neues ist (jeder der sich mal mit Organisation beschäftigt hat, wird nix Neues daran finden) aber vielleicht gibt das dem einen oder anderen Leser ja noch eine Idee. How to Streamline Every Area of Your Life Aber Achtung: Ich finde, bevor man was organisiert sollte man es genau überdenken, denn meistens erledigt es sich dann von selbst. #Minimalismus

Social Media stirbt leise, weil Kinder jetzt google docs zum Chatten benutzen. Wer hätte das gedacht? :D

Digitaler Minimalismus heißt jetzt Digital Wellness und das kann man natürlich kaufen. Das Smartphone mal daheim zu lassen wäre tatsächlich zu einfach.

Verstehe nicht, warum man Menschen mit Behinderungen nicht auch ganz normal in Modestrecken zeigt. Es geht doch.

Puh…gottseidank hatte ich mit meinenm Hotels bisher immr Glück…aber guckt euch das an!

Falls jemand irgendwann irgendwo mal mit nem Teleksop am Straßenrand steht – geht hin und fragt, ob ihr durchgucken könnt. Es lohnt sich. Der nächste Astronomietag ist übrigens der 30. März 2019. Have Fun!

Ach übrigens – ich verlinke hier ja oft auf viele englischprachige Seiten. Falls das mit deinen Englischkentnnissen mal nich so klappen sollte, lass dir die Sachen einfach übersetzen. Das geht mit deepL ganz hervorragend.

Das wars. Kommt gut in die neue Woche!

Wochenrückblick KW10/2019


Hatschi! Die Erkältungswelle hat mich trotz meiner Mikrobiom-Experimente dann doch erwischt. Mit dieser Nebenhöhlenentzündung kann ich leider nicht lange am Bildschirm sitzen (lesen und Filme gucken is auch schwierig), aber ein paar Links hab ich trotzdem zusammengeklaubt:

Erzähl deine Geschichte – tolle Tipps, nicht nur für dein Business!

Dieser Artikel ist toll – und passiert wohl nur Städtern? (Lies auch die Kommentare) Ich hab ne Handvoll solcher Leute! zum Beispiel die zwei Boys, die aussehen, als seien sie in einem Informatik-Team. Immer wenn ich die beiden treffe, weiß ich, dass ich zu spät zur Arbeit komme. Hast du auch so einen Fast-Fremden? :D

Oh! Diese Artikel passen gut zusammen: Are You Addicted to Doing? und Who killed the Weekend?

Ich liebe diese Comics so sehr

Dieses Spiel klingt super

Hier wird geheult

In Zeiten der Digitalisierung ist es wohl auch sinnvoll, weniger aber besser zu arbeiten. Das Hirn kann nur 1 Stunde gut und produktiv arbeiten und braucht dann 15 Min. Pause.

„It’s an unnerving sensation, being alone with your thoughts in the year 2019.“ und hier gibts passend dazu auch noch Lock Screen Wallpapers für mehr Achtsamkeit mit dem Handy

Das wars schon! Ich wünsch dir einen guten Wochenstart! :)

Wochenrückblick KW9/2019

Guten Tach!

Hab ich die Quest mit der Brille erledigt? NEIN. Ganz klares Fail. Ich merk schon wieder Social Hangover und dass der Monat wirklich zu kurz war. Auch für angemessene Erholung…

Aber zurück ins Internet – mit diesen Links:

Coole Maschine – Plastikmüll zerheckseln und was neues draus machen!

Das Mikroplastik-Zeug im Meer wird von einem seltsamen Viech gefuttert?!

ganz tolle Fotos!! Stars treffen auf ihr jüngeres Selbst.

auch interessant: Bilder aus der Sperrzone

Also ich brauch keinen faltbaren Bildschirm. Ich find bildschirmfrei haben nämlich total gut. Aber wenn er meint…

Arbeit von Mensch und Maschine – was ist besser? wer gewinnt?

und hier auch gleich Grundregeln im Umgang mit KIs

Ach was?! Wer hätte’s gedacht? Climate policies are effective at reducing emissions aber puh…ob das endlich was wird?

Escaping the Iron Cage of Consumerism 

Auch schön: Werbung für Junk Food wird verboten (aber nur die und auch nur in Londons U-Bahnen)

Das wars schon! Schönen Wochenstart!!

Wochenrückblick KW7/2019

Schwupps, ist die Woche schon wieder um! Sie verging so schnell und war so stressig (brace yourself, die nächste Erkältungswelle kommt), dass ich sogar den Mittwochsbeitrag verschwitzt hab. Sorry.

Aber hier ist erstmal meine Linksammlung für diese Woche:

Podcast Edition Zukunft – warum sich Zukunftsoptimismus lohnt!

Hier, ein neuer MOOC über Star Trek! Hab mich spontan angemeldet und bin schon sehr gespannt.

How to map out an action plan for your goals

Wohin steuert die Evolution?

Krass. Eine Station im Mondorbit.

Wo landet eigentlich unser Recycling? Und warum ist Recycling überhaupt ein Problem?

Eine KI bastelt Gesichter von Personen, die gar nicht existieren. Lade die Seite neu und du kriegst ein neues Gesicht. Spooky.

Apropos KI – Wissenschaftler halten KI-Textgenerator zu gefährlich und verzichten auf eine Veröffentlichung.

Mandala ausmalen is langweilig? Versuchs mal mit Malbuchbildern von 119 Museen und Bibliotheken. Die haben coolere Motive für dich ausgesucht.

Achja, dann versucht noch eine kleine Schweizer Firma das böse CO2 aus der Atmosphäre zu saugen.

Was Dinge so tun, wenn wir nich hingucken :D

Das wars. Ich geh jetzt erstmal in die Sonne!