Wochenrückblick KW12/2019

Gleich gehts nach Berlin, wo ich eine Woche Bildungsurlaub machen werde. Aber vorher gibts noch eine Handvoll Lieblinks, die mir letzte Woche über den Weg liefen:

Urlaub ist ein guter Anlass um seine To-Do Liste über Bord zu werfen. Folgende Artikel könnten dabei helfen:
How my productivity improved when I stopped using a to-do list
How Writing an ‚Emotional To-Do List‘ Helped Me Push Past Procrastination (< das ist eine großartige Idee, die ich nächste Woche ausprobieren werde. Nicht weil ich unter schlimmer Prokrastination leide, aber ich glaube es schadet mir überhaupt nicht, mehr über meine Gefühlswelten bei bestimmten Tätigkeiten zu wissen. Denn so kann man bestimmt eine Hacks einbauen, wenn man feststellt, dass man etwas aufschiebt, weil es langweilig ist) How to Hack Those Draining Tasks on Your To-Do List (auch interessantes Buch)

So haben Erwachsene neue Freunde gefunden und vielleicht ist das alles ja auch gar nicht so kompliziert!?

Jetzt ist es 1 Jahr her, seit ich Twitter und Instagram aufgegeben habe (also…glaube ich…ich kann mich ehrlich gesagt nich mehr erinnern!?) – aber ich vermisse nichts. Daher fand ich den Artikel über radical boredom ziemlich interessant, weil er mich wieder daran erinnert hat, wie langweilig ich dieses ewig immergleiche präsentieren von scheinbar tollen, durchgestylten Leben ist (und wir wissen sogar, dass es fake ist, was es noch fader macht). Entweder wird einem dadurch was verkauft, oder es hat für mich keinen Mehrwert. Wenn man ein neues Statusupdate, ein neues Bild oder Tweet mit einem „Aha“ denkt, ist es langweilig und daher überflüssig. Oder?

https://www.forschung-und-wissen.de/ – Das ist eine tolle Seite! Oh und übrigens – diese hier auch: https://www.riffreporter.de/

Dieser Film hat mich echt überwältigt. Toll visualisiert, schöne Musik – das Universum ist dramatisch! Man wird dabei nicht nur von den Stimmen bekannter Astropyhsiker begleitet, man erfährt auch noch den aktuellen Stand der Kosmologie (dauert aber 30 Min.)

Ein bisschen Glück? Julian erklärt das. Er trägt auch einen Kittel.

The Pressing Need for Everyone to Quiet Their Egos

Gut aufgemachte Biografien von Nobelpreisträgerinnen, weil man ja ständig überlegen muss, wie viele weibliche Wissenschaftlerinnen es gibt. Und einem dann meistens nur Lise Meitner, Jane Goddall oder Marie Curie einfallen. Wenn überhaupt.

So, jetzt noch schnell die Zahnbürste einpacken und ab gehts!
Ich wünsche dir eine Woche voller neuer Erkenntnisse :)

Wochenrückblick KW11/2019

Gerade war ich draußen. Vorher hat es geregnet, jetzt regnet es auch. Da komm ich mir immer wie eine kleine Wettergöttin vor, die Regen gezielt umgehen kann. Das wäre cool :D
Naja jedenfalls bin ich, die Stubenhockerseele, froh wieder ins Internet tauchen zu können:

Ein bisschen Nostalgie? Bitteschön.

Can Marie Kondo Help Highly Sensitive People? – ich behaupte, Minimalismus bzw. ein aufgeräumtes, organisiertes Zuhause ist für HSPler absolut essenziell!

44 Movie Scenes That Influenced How I Live My Life – was für eine tolle Liste! Eigentlich sollte jeder so eine Liste haben. Welche Filme haben dich beeinflusst?

Alltagstätigkeiten soweit streamlinen und organisieren, damit sie möglichst wenig Zeit und Aufwand beanspruchen? Genau mein Ding! Aus dieser Liste mache ich zwar schon fast alles, weil das im Grunde nix Neues ist (jeder der sich mal mit Organisation beschäftigt hat, wird nix Neues daran finden) aber vielleicht gibt das dem einen oder anderen Leser ja noch eine Idee. How to Streamline Every Area of Your Life Aber Achtung: Ich finde, bevor man was organisiert sollte man es genau überdenken, denn meistens erledigt es sich dann von selbst. #Minimalismus

Social Media stirbt leise, weil Kinder jetzt google docs zum Chatten benutzen. Wer hätte das gedacht? :D

Digitaler Minimalismus heißt jetzt Digital Wellness und das kann man natürlich kaufen. Das Smartphone mal daheim zu lassen wäre tatsächlich zu einfach.

Verstehe nicht, warum man Menschen mit Behinderungen nicht auch ganz normal in Modestrecken zeigt. Es geht doch.

Puh…gottseidank hatte ich mit meinenm Hotels bisher immr Glück…aber guckt euch das an!

Falls jemand irgendwann irgendwo mal mit nem Teleksop am Straßenrand steht – geht hin und fragt, ob ihr durchgucken könnt. Es lohnt sich. Der nächste Astronomietag ist übrigens der 30. März 2019. Have Fun!

Ach übrigens – ich verlinke hier ja oft auf viele englischprachige Seiten. Falls das mit deinen Englischkentnnissen mal nich so klappen sollte, lass dir die Sachen einfach übersetzen. Das geht mit deepL ganz hervorragend.

Das wars. Kommt gut in die neue Woche!

Wochenrückblick KW10/2019


Hatschi! Die Erkältungswelle hat mich trotz meiner Mikrobiom-Experimente dann doch erwischt. Mit dieser Nebenhöhlenentzündung kann ich leider nicht lange am Bildschirm sitzen (lesen und Filme gucken is auch schwierig), aber ein paar Links hab ich trotzdem zusammengeklaubt:

Erzähl deine Geschichte – tolle Tipps, nicht nur für dein Business!

Dieser Artikel ist toll – und passiert wohl nur Städtern? (Lies auch die Kommentare) Ich hab ne Handvoll solcher Leute! zum Beispiel die zwei Boys, die aussehen, als seien sie in einem Informatik-Team. Immer wenn ich die beiden treffe, weiß ich, dass ich zu spät zur Arbeit komme. Hast du auch so einen Fast-Fremden? :D

Oh! Diese Artikel passen gut zusammen: Are You Addicted to Doing? und Who killed the Weekend?

Ich liebe diese Comics so sehr

Dieses Spiel klingt super

Hier wird geheult

In Zeiten der Digitalisierung ist es wohl auch sinnvoll, weniger aber besser zu arbeiten. Das Hirn kann nur 1 Stunde gut und produktiv arbeiten und braucht dann 15 Min. Pause.

„It’s an unnerving sensation, being alone with your thoughts in the year 2019.“ und hier gibts passend dazu auch noch Lock Screen Wallpapers für mehr Achtsamkeit mit dem Handy

Das wars schon! Ich wünsch dir einen guten Wochenstart! :)

Wochenrückblick KW9/2019

Guten Tach!

Hab ich die Quest mit der Brille erledigt? NEIN. Ganz klares Fail. Ich merk schon wieder Social Hangover und dass der Monat wirklich zu kurz war. Auch für angemessene Erholung…

Aber zurück ins Internet – mit diesen Links:

Coole Maschine – Plastikmüll zerheckseln und was neues draus machen!

Das Mikroplastik-Zeug im Meer wird von einem seltsamen Viech gefuttert?!

ganz tolle Fotos!! Stars treffen auf ihr jüngeres Selbst.

auch interessant: Bilder aus der Sperrzone

Also ich brauch keinen faltbaren Bildschirm. Ich find bildschirmfrei haben nämlich total gut. Aber wenn er meint…

Arbeit von Mensch und Maschine – was ist besser? wer gewinnt?

und hier auch gleich Grundregeln im Umgang mit KIs

Ach was?! Wer hätte’s gedacht? Climate policies are effective at reducing emissions aber puh…ob das endlich was wird?

Escaping the Iron Cage of Consumerism 

Auch schön: Werbung für Junk Food wird verboten (aber nur die und auch nur in Londons U-Bahnen)

Das wars schon! Schönen Wochenstart!!

Wochenrückblick KW7/2019

Schwupps, ist die Woche schon wieder um! Sie verging so schnell und war so stressig (brace yourself, die nächste Erkältungswelle kommt), dass ich sogar den Mittwochsbeitrag verschwitzt hab. Sorry.

Aber hier ist erstmal meine Linksammlung für diese Woche:

Podcast Edition Zukunft – warum sich Zukunftsoptimismus lohnt!

Hier, ein neuer MOOC über Star Trek! Hab mich spontan angemeldet und bin schon sehr gespannt.

How to map out an action plan for your goals

Wohin steuert die Evolution?

Krass. Eine Station im Mondorbit.

Wo landet eigentlich unser Recycling? Und warum ist Recycling überhaupt ein Problem?

Eine KI bastelt Gesichter von Personen, die gar nicht existieren. Lade die Seite neu und du kriegst ein neues Gesicht. Spooky.

Apropos KI – Wissenschaftler halten KI-Textgenerator zu gefährlich und verzichten auf eine Veröffentlichung.

Mandala ausmalen is langweilig? Versuchs mal mit Malbuchbildern von 119 Museen und Bibliotheken. Die haben coolere Motive für dich ausgesucht.

Achja, dann versucht noch eine kleine Schweizer Firma das böse CO2 aus der Atmosphäre zu saugen.

Was Dinge so tun, wenn wir nich hingucken :D

Das wars. Ich geh jetzt erstmal in die Sonne!

Wochenrückblick KW6/2019

So, es ist wieder soweit! Ich habe die letzten Tage so viel Zeit damit verbracht, über das Mikrobiom zu lesen und ich bin soooo begeistert und fasziniert davon!! Zusammenfassung: Du bist der Herrscher über Milliarden von kleinen Tierchen, die dir helfen, dich gut zu fühlen – oder auch nicht. Also iss ab und zu ein bisschen Sauerkraut und achte darauf, dass  in deinem Darm kein Bürgerkrieg beginnt. Und damit zu den Links der Woche:

The Single Most Important Skill of The 21st-Century That Will Take Your Career to The Next Level

Aha. Test zum Grundeinkommen zeigt keine Wirkung auf den Arbeitsmarkt

Roboterarm, aber aus Lego-Steinen :)  sehr beeindruckend

Oh, auch interessant: 5 behaviors that perpetuate toxic capitalism

Ein Essay über autofreies leben

Sechs unbequeme Wahrheiten und Trends zusammengefasst von Eike Wenzel

Da will man alles richtig machen, aber Palmöl zu boykottieren is halt auch nicht so geil…

„Put simply, boycotted palm oil would need to be replaced by other types of vegetable oil to meet global demand – and that could actually make matters worse.“

Beauty Tipps einer Polarforscherin. Okay, ja, Fett gegen Austrocknung und so – aber der Artikel is ein super Beispiel, von den man gerne mehr hätte. Coole Frauen, die was Cooles machen und von denen man auch noch was Praktisches lernen kann. Wenn das nur in den Frauenzeitschriften vorkommen würde!

In einem Atemzug um die Welt. Was für ein fantastischer Kurzfilm!

…und damit einen schönen Restsonntag!

Wochenrückblick KW5/2019

Puh, die Woche war hart. Irgendwie ist mir mein kompletter Zeitplan um die Ohren geflogen und ich weiß gar nicht mehr, was ich genau gemacht habe?! Vermutlich nichts und nur zu viel Arbeit. Nun gut, neue Woche – neues Glück! Ich versuche wieder in meine Spur zu kommen. Ein guter Zeitpunkt für den Wochenrückblick:

Life is an Experiment: Improving Life Through Experimentation

Diese „do what you love“ Pinterest Bilder nerven mich eh schon länger, aber anscheinened hat das einen Hintergrund. Sind wir jetzt wieder in den 80ern, als Workaholic sein total trendy war? Woher kommt das? Ist es, weil das eine Generation ist die mit Aufschieberitis geplagt ist und die sich extra motivieren müssen? Oder weil in Co-Working-Spaces einfach viel mehr Leute zu sehen, wenn man versagt? Why are young people pretending to love work?

Oh cool – anscheinend mach ich schon viel richtig:

 6 Simple Ways You Can Use Neuroscience To Improve Your Day

Eigentlich ist Bloggen echt schön.

Portugal ohne Rechtspopulisten? Wie ham die das gemacht? So vielleicht.

ach guck an. Die Großen machen jetzt auch mit beim Müll vermeiden.

…und Kinos sollten da auch mal drüber nachdenken.

Guckst du eigentlich noch Nachrichten? Liest du noch? Ich nicht mehr. Schon seit 2-3 Jahren. Ein bisschen was kriegt man eh immer mit und wenn nicht- wayne! is doch eh alles immer schlimm. und der Informationsgehalt ist recht mager. Nur: Uninformiert will man als politisch denkender Mensch ja auch nicht sein. Herr Fischer hat darüber mal was aufgeschrieben. Sehr lesenswert.

Im gleichen Atemzug sollte man auch noch mal über Facebook nachdenken und reden. Ich bin da ja nich und war da auch nie, aber ich empfinde es mittlerweile als schädlich – privat wie geschäftlich – noch einen Account bei diesen moralischen fragwürdigen Unternehmen zu haben. Wer ist da eigentlich noch? Eben. Brauchste nicht. Lösch endlich deinen Account. Ich versprech dir, du wirst nix verpassen.

«Die Vernunft ist gerade auf der Toilette»

Ach wie nett. Ich wusste gar nicht, dass das ein Ding ist. Vegan ausprobieren für einen Monat ist machbar!

 

So, Schluss jetzt. Hab eine gute/bessere Woche :)

Wochenrückblick KW4/2019

Soooo, das Internet läuft wieder, deshalb an dieser Stelle nun der Wochenrückblick der eigentlich schon seit Sonntag draussen sein sollte.

Am Samstag im Konzert in der Elbphilharmonie habe ich in das Programmheft geguckt und wurde auf Gustav Holsts „Die Planeten“ aufmerksam. Also hab ich mich mal hingesetzt und es mir angehört – ein Muss für Filmmusikliebhaber!(Es haben sich so ziemlich alle daran bedient, wenn du mich fragst…) Naja, kurz: Es ist bombastisch.

Wer für irgendwelche Planungsprojekte noch einen minimalistischen Kalender für 2019 braucht, wird hier fündig.

Vielleicht ist es hilfreich, vielleicht macht man es sich aber auch zu einfach: Mit der Pille gegen Einsamkeit?

Vielleicht macht man es sich aber auch schwerer als es sein muss. Kaffee aus dem Weltall würd ich trotzdem mal probieren.

Mit Gedanken spielen macht mir viel Spaß! 4 Ways To Use Combinatory Play To Get Out Of A Brain Rut

Liebe Festangestellte Vollzeitarbeitskräfte – bastelt euch den Job selber. Ein paar Ideen gibts dazu hier: How to Create Your Dream Job Inside a Company

Scott Galloway erzählt was über die Zukunft der Technik in diesem Vortrag (auf Englisch)

Coole Menschen, die was Cooles machen

…wie diese beiden Teenager, die auf Bali nach fünfjähriger Kampagnen-Arbeit endlich ein Plastik-Verbot durchsetzen konnten!

wenn euch das gefallen hat und ihr noch bei Twitter seid, dann könnt ihr mal diesen tollen Account folgen.

Oh hey und Forscher haben herausgefunden, wie man rote Blutkörperchen umprogrammieren kann, nämlich in voll nützliche neurale Stammzellen, die dann z.B. in der Krebstherapie eingesetzt werden können.

Das Future Book!

Alle Welt liebt Podcasts (ich vielleicht auch, wenn mir nich nach 10 min. das Gehirn zu den Ohren auslaufen würde), deshalb könnte das für euch interessant sein

Simple Living Resolutions to make 2019

Hm. Keine Ahnung ob es „die andere Seite“ ist, sondern einfach das, was am Ende beim Shopping und Entrümpeln dabei rauskommt? Naja, jedenfalls find ich es gut, dass das mal endlich jemand aufgeschrieben hat.

und: 10 Situations When We Lose Our Common Sense and Buy Useless Stuff

 

so, und damit eine gute Restwoche. Morgen gibts meine Leseliste ausm Januar und das Zeug das ich gesehen habe.

Wochenrückblick KW3/2019

Okay, starten wir mit einem schmissigen Popsong, ja?

Dieses Lied ist eine Ode to the Clitoris und überzeugt im Text nicht nur mit  interessanten Fakten, nein – auch das Musikvideo hat einen sehr schönen Look.

Digital hoarding is auch ein Problem!

Benjamin Franklin war ja wohl ein Productivity Guru, der seinen Tag nicht nur komplett routiniert und strukturiert hat, sondern auch nach seinen Tugenden lebte. Und jetzt hat ein Typ mal ausprobiert, was passiert, wenn man das Prinzip auf sein eigenes Leben überträgt:

What happened when I followed Ben Franklin’s schedule for a month

Leo Babauta von zenhabits schreibt auf opendemocracy.net über Technology with limits und da sind viele gute Ideen dabei.

Kommt das eigentlich schon in aktuellen Krimis vor? Ein Auftragsmörder wurde durch seine Laufuhr enttarnt!!

Das mit der Solidarität müssen wir wohl noch mal üben, was?

Wenn Roboter arbeitslos werden, weil sie nich so smart sind wie gedacht – Beispiel in Japan.

Netzkünstlerinnen und Feminismus

Das wars schon. Ich geh jetzt spazieren!

Wochenrückblick KW2/2019

Schon ist die zweite Woche rum!

Die Pfannkuchen mit Apfelmus und Zimtzucker waren hervorragend, deshalb kann es gleich weitergehen mit Futter fürs Gehirn:

Want To Be Happier This Year? Follow This 2019 Productive Habits Calendar (With Author Gretchen Rubin)

Aus minimalistischer Sicht weiß ich noch nicht ob ich mit dem Tipp, man soll von etwas, was einem das Leben leichter machen könnte, ein Doppelexemplar besitzen…warum? weiter im Text wird das Thema Ausmisten als Productivity Hack erwähnt. Wenn man ausgemistet hat und so dann gut organisiert ist, vergisst man keine Dinge mehr und braucht nur ein Exemplar davon. Zumindest gehts mir so. Aber egal! Als großer Gretchen Rubin Fan freue ich mich trotzdem auf ihre Ideen zum Thema Entrümpeln, da wird bald ein neues Buch erscheinen.

Die Arbeit in der Arbeit lassen und nich mit nach Hause bringen. Ich hab als Transistion-Zeit ja immer den Bus, wahlweise mit Musik im Ohr oder lesend.  Aber diese 3 Tipps sind auch brauchbar. 

Keine Ahnung warum mir das so gefällt, aber es gefällt mir sehr gut.

Das gefällt mir und ich weiß auch warum: coole Menschen, die coole Dinge sagen.

Frau Popova hat eine Liste mit den besten Büchern von 2018 erstellt und da sind wirklich ein paar Perlen dabei, die sofort auf meine Leseliste wandern.

Six Years With a Distraction-Free iPhone inspiriert mit lustigen Zeichnungen und lässt einen schon überdenken, was man eigentlich alles so auf seinem Telefon hat…

achso, und falls du die Instagram-App noch nich gelöscht hast, der Account is irgendwie interessant.

Ki – Wunderwaffe als Herrschaftssystem

Internet, nur anderswo – nämlich in China, Indien, Russland, Kuba

Wenn rechte Ökonomen die Wachstumskritik für sich entdecken bedeutet das eben auch gutes Leben, aber halt nicht für alle.

Digital vs Analog und warum das nich reicht

ein super Video vom Mars!!

und damit einen guten Start in die Woche!