7 Gedanken zu “Ein Tipp von Miranda July

  1. Hui, das sieht aber gefährlich aus. Aber toll, wie die ganzen Gefäße alle fast gleich hoch sind …. Und was macht sie, wenn sie jetzt den Laptop braucht? Aber ich räume auch erst mal alle Bücher weg, wenn ich im Wohnzimmer staubsaugen muss. „Put something precious in danger.“ Ich stelle sie nur ins Bücherregal.

  2. Genial! Erst hab ich es gar nicht verstanden, am Ende kam dann das „Aaaah“ ;-) bei mir müsste dann noch der Fernseher unter die Schüssel – das wird wohl schwierig :-D ich frag mich oft, was ich früher ohne Handy und Laptop gemacht hab. Es will mir nur nicht einfallen. Da gab es wahrscheinlich andere Dinge, die mich von Wichtigerem abgehalten haben. Auch jetzt gerade gäbe es bestimmt einiges zu tun, stattdessen stöber ich lieber etwas im Internet. Ich befürchte dass sich das nie ändern wird ;-)

  3. Ahü, okay, ich finde das gerade irgendwie bescheuert, aber nun gut. xD Dann kommt mir der Vorschlag von Lunalesca mit dem Zuschicken schon sinniger vor, als das hier. Ich müsste mir erstmal vier Schüsseln kaufen und zudem ist mein Schreibtisch viel zu schwer, als dass diese dann nicht sofort zerbrechen oder zerbiegen würden. Und wenn man wirklich wieder an eine der Sachen herankommen möchte, schafft man das mit dieser „Methode“ auch, also ist man nicht so krass gezwungen, gleich produktiv zu werden.

Schreibe einen Kommentar zu Frau DingDong Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*