Gelesen: „Das war’s dann wohl…Abschiedsbriefe von Männern“ hrsg. von Sibylle Berg

Sybille Berg funktioniert bei mir immer und passt perfekt in die dunkle Jahreszeit. Und als mir neulich dieses Buch in die Hände fiel, habe ich es mir sofort ausgeliehen. Der Titel beschreibt den Inhalt:
In zahlreichen Briefen nehmen berühmte und nicht berühmte Herren Abschied von ihren Dingen, Frauen – und ja, auch von ihrem Leben. Dabei ist dieses letzte „Tschüss!“, das „Leb wohl“ immer sehr berührend. Zu jedem Brief gibt es eine Kurzbiografie bzw. einen Abriss der Situation, in der der Brief entstanden ist. Auch wenn man nicht jeden Brief versteht, die leisen Töne zwischen den Zeilen wirken trotzdem. Die Briefe sind lang, kurz, schräg oder dramatisch. Dazwischen gibt es gewohnt schonungslose Kost von Frau Berg höchstpersönlich.
Fazit: sehr lesenswert. Die Briefe sind natürlich insgesamt sehr traurig, aber ich finde, das passt gut zum Herbst, ich mochte die Stimmung. Übrigens, die Damen haben sich in diesem Buch verabschiedet. (was ich auch irgendwann lesen werde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*