Gelesen: Steuererklärung für Arbeitnehmer 2011/2012 von Hans W. Fröhlich

Ups, hoffentlich pennt ihr nicht gleich ein, wenn ich euch sowas Langweiliges vorstelle :D
Ich hatte das Buch schon mal zu meinem 12 Tage-Projekt ausgeliehen und mir jetzt nochmal intensiver angeguckt, weil ich gerne mal eine Steuererklärung machen will. (Nur um es mal gemacht zu haben, weil es doch so ein Erwachsenen-Ding ist :D)
Wie geht Steuer? Was ist das überhaupt? Am Anfang gibt’s zunächst einen Crashkurs zum Thema Lohnsteuer, warum man das machen sollte, welche Termine und Fristen es gibt, welche Formulare es braucht usw. Danach kommt gleich der praktische Teil, in dem man Schritt für Schritt durch die vereinfachte bzw. normale Steuererklärung geführt wird. Zeile für Zeile bekommt man die Erläuterung dazu abgedruckt. Abgerundet wird das ganze durch Beispiele und weiteren Sparmöglichkeiten. Im Anhang befinden sich abgedruckte Musterformulare und Tabellen.
Fazit: für absolute Nullchecker wie mich hervorragend, allerdings habe ich keine Belege aus 2011, weshalb ich das mit der Steuer vermutlich erst auf nächstes Jahr verschieben werde. Ich wollte nur mal einen generellen Einblick bekommen und meine Formularangst ablegen. Hat dieses Buch geschafft. Es wird alles gut erklärt und die Führung durch die Formulare und Anlagen sind verständlich.

2 Gedanken zu “Gelesen: Steuererklärung für Arbeitnehmer 2011/2012 von Hans W. Fröhlich

  1. Also ich mache für alle möglichen Leute die Steuererklärung. Kauf dir einfach das Wiso Programm. Das gibt es jedes Jahr neu und kostet ca. 25 EUR. Du kannst es dir aber auch mit anderen Teilen, so mach ich es z.B.

    Das Programm führt dich spielerisch durch die einzelnen Passagen. Und somit ist die Steuererklärung auch gar nicht mehr so kompliziert.

    lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*