Gesehen im Juni

Ich hab endlich aufgehört, massenweise DVDs aus der Bücherei zu schleppen, deshalb wird die Liste kurz!
Das habe ich im Juni gesehen:

Sherlock, Staffel 3
Watson blickt nach dem Tod von Sherlock nach vorne, er sieht einer rosigen Zukunft mit seiner Verlobten Mary entgegen und führt ein ruhiges Leben als praktizierender Arzt. Plötzlich taucht Sherlock wieder auf und bringt alles durcheinander.
Fazit: Tja, was soll man sagen? Man merkt der Staffel an, dass die BBC ein bisschen Kohle locker gemacht hat. Ich fands ok, die zweite Episode war meiner Meinung nach am Besten, ansonsten ein bisschen zu viel des Guten.

Daredevil
Der Anwalt Matt Murdock hat zwar als Kind bei einem Chemie-Unfall sein Augenlicht verloren, dafür kann er aber gigantisch gut hören und spürt so jeden Verbrecher auf. Unter anderen macht er sich auf die Suche nach dem Mörder seines Vaters und will den Mafiosi Kingpin schnappen. Leichter gesagt als getan, denn durch den verrückten Bullseye gerät er in eine Zwickmühle.
Fazit: als ich den Film das erste Mal sah, war ich extrem gelangweilt. Als ich ihn jetzt angesehen habe, dachte ich nur: „Hut ab, für so nen alten Schinken (2003), ist der gar nicht übel“. Daredevil ist ein interessanter Charakter und das moralische Dilemma (Anwalt, Gerechtigkeit, Selbstjustiz) bietet genügend Stoff für Konflikte aller Art, nur leider fehlt dem Film genau das. Es gibt paar nette Kampfszenen, langweiliges, romantisches Rumgeknutsche, ein Ben Affleck, der nicht wirklich gut schauspielert und ein wie ich finde furchtbarer Soundtrack. Also äh. Kann man sich sparen.

Miranda, Staffel 3
Miranda.
Fazit: Darüber gibts nix zu disktuieren. Miranda ist einfach klasse. Die ersten 2-3 Episoden der 3. Staffel sind etwas zu grell, bunt und kreischig, aber dennoch lustig. Bei der 3. Folge wäre ich vor Lachen beinahe gestorben. Und das Ende erst….oh jee!!! :D

x-men Origins 1: Wolverine und X-Men 1, 2 und 3
Lange Rede, kurzer Sinn. X-Men kennt ja inzwischen wohl jeder.
Fazit: Jepp, angefixt vom neuen X-Men Film Zukunft ist Vergangenheit habe ich mir alle anderen Filme noch mal reingezogen. Wenn man sie alle in der Reihe anguckt, hat das durchaus seinen Reiz. Jeder Charakter hat so seine eigenen Probleme, die sich gut auf die Filme verteilen.

Suits, Staffel 2
Suits („Anzugträger“) ist eine amerikanische Anwaltsserie. Sie wurde hierzulande ja überall von VOX beworben, nur damit sie die Serie mitten in der zweiten Staffel sang- und klanglos einfach so abgesetzt haben. Was haben wir uns geärgert!
Also gut, nach langem Überlegen haben wir uns die Staffel gekauft und mussten erkennen: VOX hat zu früh abgebrochen. Denn genau nach der 6. Episode gewinnt die Serie dermaßen an Fahrt, dass man Nächte durchmachen möchte.
Mike Ross, ein Hochschulabrecher mit fotografischen Gedächtnis stolpert zufällig in ein Bewerbungsgespräch der Kanzlei Pearson Hardman. Harvey Specter, Staranwalt der Kanzlei, nimmt ihn unter seine Fittiche und bewahrt sein Geheimnis. Gemeinsam haben sie gute Ideen und gewinnen die meisten Fälle, allerdings nicht ohne Konflikte. Ergänzt wird das oft angespannte Verhältnis durch Revierverletzungen, Neidanfälle, Gerüchte und Intrigen.
Fazit: sehenswert. Die Schauspieler sind toll, die Charaktere sind menschlich und nicht immer ist der Fiesling böse. Manchmal tut er einem auch Leid. Klar, es ist nicht ganz leicht, dem amerikanischen Rechtssystem zu folgen, aber das gibt sich. Für Fans von Mad Men.

Was hast du dir angesehen?

3 Gedanken zu “Gesehen im Juni

  1. https://www.youtube.com/watch?v=wHmYaSLH4tI
    1. Teil und mit nem weiteren Klick sieht man auch den 2. Teil. Englische Untertitel sind teils grottig, aber man muss den Film komplett bis zum Abspann schauen. ;)

    Wenn dir der Film nicht gefällt gib mir auch einen den ich gucken muss egal ob er mir gefällt oder nicht. ^^

    Link nehme ich in paar Tagen raus. ;)

    Liebe Grüße, Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*