Dinge, die mich freuen…

Gerade freue ich mich wahnsinnig über eure vielen Blogkommentare! YEAH! Hätte ich nie gedacht! Dankeschön!
Oh, bevor ich es vergesse! Ich freue mich auch über all die minimalistischen Schreibtische, die ihr verlinkt habt. Danke für’s Mitmachen, das war spaßig! (Und sehr inspirierend und motivierend!)

Ansonsten freu‘ ich mich über…

…Bastelzeug, das andere nicht mehr benutzen wollen und es mir schenken! Gut, eigentlich hab ich viel zu viel davon, aber das sind immerhin Verbrauchsmaterialien! Jawohl. :D

…mein neues altes Telefon mit Schnur und Tasten! Wenn jemand anruft macht es „rrrrrrrrrrriiiiiing“ :D

…übergroßen Ohrschmuck! (Fundobjekt beim Entrümpeln, wir planen das Ding heimlich irgendwo draußen aufzuhängen. Straßendisko, yeah!)

…Kochbücher der besonderen Art – das Streetart-Cookbook habe ich als Abschiedsgeschenk meines Ausbildungsbetriebes bekommen und es ist so voll Inspiration und Coolness, dass man am liebsten sofort loslegen will!

…Laufstrecken auschecken! Diese Strecke werde ich beim Silvesterlauf in Volksdorf mitlaufen und darauf freue ich mich schon jetzt! (vielleicht sogar verkleidet)

Und was freut dich zur Zeit?

7 Gedanken zu “Dinge, die mich freuen…

  1. scheints glücklich zu sein, schön! Will dich auch nicht demotivieren, aber ich glaube mich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen, wenn ich dir sage: Silvester wird es auf der Strecke nicht mehr ganz so grün sein, wie auf deinen Bildern ;-)))

    Aber trotzdem, Vorfreude ist die schönste Freude!! Viiieeel Spaß!!

    Wie lang ist die Strecke?

    Gruß
    newbie

    1. ja, ich weiß…aber der gedanke daran, dass ich in diesem Jahr angefangen habe zu laufen und dann gleich bei einem „offiziellen“ (Spaß-)Lauf mitzumachen motiviert mich ungemein. Naja. Und die Tatsache dass man auch verkleidet laufen kann und als Finisher ein Heißgetränk und einen Berliner bekommt :D
      Problematisch wird das Vorhaben nur, wenn Schnee und Glatteis liegt – man darf nämlich keine Spikes benutzen!
      Eine Runde hat 2,6 km und man kann bis zu 10 Runden laufen. Allerdings werde ich wahrscheinlich nur eine oder zwei Runden laufen, da die Strecke ziemliche Steigungen hat…

      Viele Grüße,
      das dong

  2. Was mich derzeit freut? Mit dem Stricken lernen gehts voran, jippieh!
    Außerdem: hab endlich etwas Positives daran entdeckt den ganzen Tag am Schreibtisch und der Abschlussarbeit festzuhängen > ich muss nicht raus in die Sinnflut :) Top! Alles eine Frage der Perspektive.
    Ach, dein Geschmeide gefällt mir!
    Wie lang hälts du denn inzwischen beim Laufen durch?
    Komm gut ins WE! Ahoi :)

    1. ach, ich kann immer noch nicht mehr als 30 Minuten laufen, weil ich momentan total planlos meine Runden ziehe. Wenn ich nur einmal pro Woche laufe, verliere ich sofort wieder meine Ausdauer. So scheint es zumindest. Aber hey, ich hab das hier gefunden: http://www.gmap-pedometer.com/ damit kann man sich seine Laufstrecken ausmessen. Ich habe dadurch festgestellt, dass ich kurz davor bin die 5km Grenze zu knacken!!! :D YEAH!

      Hmm…mit dem Stricken könnte ich dann ja auch bald anfangen. Sommer wirds ja wohl nicht mehr :/
      Dir trotzdem ein schönes Wochenende!!!

  3. Oh…hm was freut mich derzeit…
    –> das ich letzte Woche unangenehme Dinge angepackt habe (das Gefühl danach ist nicht zu kaufen *g*)
    –> gerade ein sehr herzliches, lustiges Telefonat mit einer Freundin (so ein altes Tel. wieder hervor zu holen wie Du, daran denk ich schon die letzten Tage, merkte aber: ich brauch Rufnr.anzeige und integrierten AB)
    –> mein entspannter Körper
    –> das kühle Wetter (meine Nerven und Lungen freuen sich sehr!)
    –> mein neues schönes saubequemes Bett!
    –> mich immer besser selber kennen zu lernen :-)
    Schönes Wochenende wünsch ich Dir!
    PS: Du machst tolle Fotos–gefällt mir!

    1. danke, ich versuch gerade zu lernen, wie man Fotos macht – wenn dann so ein Kompliment kommt, ist das natürlich sehr motivierend :D

      ich liebe saubequeme Betten. Ich stelle am Wochenende regelmäßig fest, wie toll es ist in einem weichen, gemütlichen Bett herumzulungern, während draussen der Tag anbricht und man sich sich die Nase in die frischbezogene Decke stopfen kann…hach…ich geh da gleich mal hin :D

  4. … hab grad mit meinem Schwager telefoniert, das hat mich echt gefreut.
    Und dass es langsam, sehr langsam, aber immerhin vorwärts geht mit meinen Wunsch nach weniger. Da helfen solche Blogs hier, weil: hab lange Zeit nur Kopfschütteln, müde Blicke, müdes Lächeln für meinen „Wunsch nach weniger“ geerntet. Macht echt Mut.
    Dann erfreut mich meine neue Sommerdecke ;-), meine Schüler und der schöne Abendhimmel (wirklich zum Reinfliegen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*