List-o-Manie: 9 Dinge, die ich im Urlaub gelernt habe

Hurra, wieder zurück! Zwar mit ner fetten Bronchitis als Souvenir, dafür aber gut gelaunt! Keine Sorge, die Bronchitis, die ich mir dank diverser Klimawechsel eingefangen habe, ist schon wieder am Verschwinden.
Trotzdem ist noch ein bisschen Bettruhe angesagt. Und als Bettlägrige hat man ja viel Zeit nachzudenken…das Ergebnis? Diese Liste!

9 Dinge, die ich im Urlaub gelernt habe:

  1. Leben wie Gott – im Saarland! Dort ist es wunderschön und die Portionen auf dem Teller sind immer seeeehr gut gemeint!
  2. Wenn man viel zu tun hat und/oder fix und fertig ist, reicht auch 1x am Tag Essen. Bei den Portionsgrößen im Saarland sowieso.
  3. Zeitreisen machen Spaß! (Auch wenn sie wissenschaftlich nicht korrekt sind)
  4. zera

  5. Minimalistisch reisen besteht in der Hauptsache darin, seine Ängste zu überwinden. Wie Recht er hat!
  6. Klimaanlagen sind wirklich wirklich fiese Dinger!!!!
  7. Je weicher das Wasser, desto schöner das Haar
  8. Kamm vergessen, Finger genommen. Und zu Hause meinen halbkaputten zerschraddelten Plastikkamm entsorgt
  9. Toleranz lernt man am Besten gemeinsam mit anderen Touristen. Wenn man sich mit diversen Nationalitäten in einer Wolke aus fremdländischen Mundgerüchen vor der Mona Lisa herumdrückt, kann man sich gar nicht mehr aufregen, weil man selbst ein Teil davon ist. (Das war sowas von bekloppt!)
  10. mlil

  11. Paris stinkt fürchterlich nach Pisse und kann einen trotzdem bezaubern.
  12. HDRtist Pro Rendering - http://www.ohanaware.com/hdrtistpro/

Hach, schön wars. Und das Beste: Der Urlaub ist noch NICHT vorbei!!!! :)

Welche neue Erkenntnis hattest du in letzter Zeit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*