Mikroplastik

Vor ein oder zwei Tagen kam mir ein Tweet mit einem Clip zum Thema Mikroplastik unter. Die Thematik ist für mich zwar nicht neu, aber das Ganze doch wieder ziemlich sprachlos gemacht. Zieht euch mal rein, wie viel Mikroplastik sie aus der Zahnpasta rauswaschen!
Bin ich froh, dass ich das Zeug nicht mehr benutze.
Am Samstag im Supermarkt habe ich 2 Marken auf Polyethylene durchgecheckt, war aber nicht drin. Vielleicht denken die Firmen doch schneller um, als gedacht..?

9 Gedanken zu “Mikroplastik

  1. Wow, da ist man mal wirklich sprachlos !! Unglaublich wo überall Plastik drinnen ist, ich werde gleich alle meine Kosmetikprodukte durchschauen – brauch eh auch eine neue Zahnpasta, da schau ich dann gleich doppel genau! Danke für den tollen Beitrag!

  2. Mir war die Problematik lange schon bekannt, der Beitrag im Schweizer Fernsehen (scheint ziemlich der selbe zu sein, wie der verlinkte) hat aber auf jeden Fall die Menschen nochmals auf die ganze Schweinerei hingewiesen. Dass der Mikroplastik aber auch in Zahnpastas vorkommen soll, war auch mir nicht bewusst. In meiner Zahnpasta hat es aber zum Glück keinen Mikroplastik.
    (Aber kann mir mal wer erklären, warum in einer Sensitive Zahnpasta [nicht Whitening!] Mikroplastik enthalten ist?)

  3. … ich reinige meine Zähne seit kurzem ebenfalls „alternativ“ … und putze mit einer „SWAK“. Keine Extras notwendig. Und seit ich vor kurzem irgendwo gelesen habe, dass selbst Julia Roberts auf Natron für weiße Zähne schwören soll;-) …, mache ich das ergänzend ebenfalls ab und zu.

    Jetzt bin ich schon gespannt, was meine Zahnarzt beim nächsten Besuch zu meinen Zähnen sagt.

    Viele Grüße aus Berlin,
    Anja

  4. Habe unsere Zahnpasta auch vor kurzem durch eine vegane, plastikfreie, NaturVariante ersetzt. Bevor dies jedoch in diversen Blogs aktuell wurde, hätte ich nicht im Traum daran gedacht, in welchen Produkten alles Plastik versteckt sein könnte. =/

  5. Danke dir für die Aufklärung.

    Bei Zähnen glaube ich nur an Röntgenbilder. Das war top! Und bleibe lieber bei der Chemie. Dafür gab es zu viele Kieferentzündungen im Bekanntenkreis. Ich bleibe bei elmex sensitiv. Nur damit kann ich warme Sachen essen wegen schmerzempfindlichen Zähnen und brauche das letzte Mal keine professionelle Zahnreinigung. Die 60 Euro hab ich gleich in eine Jacke investiert. Kann auch an der vielen Rohkost liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*