Stempel mit Modelliermasse

Ich glaube es war wieder mal irgendein Pin, der mich auf ein DIY neugierig gemacht hat.

Stempel liebe ich über alles! Ich könnte alles mögliche vollstempeln und ich habe auch schon einige Stempel, mit denen ich Briefe, Postkarten und Notizzettel verziere. Als Hintergrund für eine Collage sind sie auch brauchbar, deshalb wollte ich unbedingt auch mal Stempel selbst machen.

Schnitzen ist aber kompliziert, man braucht Werkzeug und ich konnte bis jetzt (offline) keine Stempelplatten finden.

Der Pin hat mich auf eine neue Idee gebracht – lufttrocknende Modelliermasse!
Im Bastelladen habe ich mich für Superfluffy entschieden, weil ich für ein Experiment nicht 250 g kaufen wollte.

stempeldiy

Der Rest ist ganz einfach:

Ein Stück Modelliermasse abzupfen, zur Kugel rollen, ggf. flach drücken und ein Muster eindrücken oder einritzen. Trocknen lassen, losstempeln.

Zu Testzwecken habe ich erstmal drei Stempel gebastelt, bei Bedarf klebt man sie an Korken oder Holzklötzchen oder formt einen Griff.
diystempelmuster
Die ersten beiden Muster habe ich einfach mit einem Lineal gedrückt, der untere Stempel besteht eigentlich nur aus einer langen Wurst, die ich aufgerollt habe.

Die abstrakten Muster eignen sich sehr gut für Hintergründe, z.B. Collagen, Mixed-Media, Scrapbooking usw. oder um Geschenkpapier ein bisschen aufzupeppen.

3 Gedanken zu “Stempel mit Modelliermasse

  1. Hej,
    es funktioniert auch mit Radiergummis. Habe dazu mal so ein günstiges 4er-Paket (diese rechteckigen) gekauft und diese dann mit nem Cutter bearbeitet.

  2. … woher kommt denn jetzt plötzlich mein Verlangen nach Super Fluffy und wieso denke ich auf einmal, dass Geschäfte, die Super Fluffy verkaufen 24 h (zumindest jetzt) geöffnet haben sollten und sollte man Tankstellen nicht sowieso gesetzlich verpflichten, Super Fluffy zu führen?

    Also das Tolle an dem Zeug, sind ja diese weichen, etwas organischen Formen, die man ja mit Schneiden oder Schnitzen nicht so hinkriegt.
    Danke für den Tipp.

    P.S. Moosgummi eignet sich auch gut zur Herstellung von Stempelplatten und gibt´s glaube ich auch im Bastelladen.

    P.P.S Und wieso kriege ich immer die unleserlichen CAPTCHA Codes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*