Stempel selber basteln

Natürlich kann man auch mit Radiergummischnitzereien schöne Stempel machen, das hab ich mich nur noch nie getraut.
Als ich aber neulich einen alten Holzstempel aus der Buchhaltung gefunden habe und ein bisschen Verpackungsmaterial, kam ich auf die Idee beides zu kombinieren.
Ich habe ich ein einfaches Muster auf den Schaumstoffrest gezeichnet und mit dem Cutter ausgeschnitten. Den Gummiplatte konnte ich vom Holzgriff ganz leicht abziehen, weil der Gummistempel schon richtig porös war.
Danach habe ich das Schaumstoffmuster mit Allzweckkleber auf den Holzstempel geklebt – et voilà!

Damit lässt sich Packpapier zu Geschenkpapier verwandeln und langweilige, weiße Briefumschläge lassen sich ganz schnell aufhübschen :)

4 Gedanken zu “Stempel selber basteln

  1. In den Stempel arbeitet man z.B. seine Initialien, natürlich auf japanisch, sein und stempelt damit die fertigen Kalligrahien.
    Sobald ich fertig bin und meine erste Kalligraphie angefertigt habe, blogge ich natürlich drüber :-)

    1. ach ja, stimmt. Solche Abdrücke habe ich schon mal gesehen. Also eine Art Signatur unter dem Werk. Ich kann mir nur schwer vorstellen, einen Stempel aus Stein zu fertigen. Speckstein ist zwar schon sehr weich, aber dass da ein sauberer Abdruck rauskommt, wundert mich dann doch :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*