To Do – im August

Ich weiß ich bin spät dran mit dem Blogbeitrag, aber das hat auch einen Grund:
Im Monat August mach ich ne Sommerblogpause. Ich habe mich von amerikanischen Bloggern inspirieren lassen, die alljährlich „the August Break“ ausrufen und einen Gang zurückschalten. Da ich auch bald Urlaub habe, passt das auch für mich ganz gut.

blogpause3

Die Blogpause fülle ich mit einem Tapetenwechsel und einem 30-Tage-Projekt:

Der Tapetenwechsel ist ganz wörtlich zu verstehen. Momentan schreibe ich diesen Artikel in der Wohnung eines befreundeten Paares, das für 2 Wochen verreist ist. Wir kümmern uns um die Pflanzen und entdecken das Leben in einem anderen Stadtteil. Mein Arbeitsweg ist deutlich kürzer, ich wohne hier am Hafen und fühle mich pudelwohl. Fast wie in einer Ferienwohnung. Nur komisch, dass ich mehr eingepackt hab als im letzten Urlaub….(darüber muss ich nochmal nachdenken, minimalistisch ist das überhaupt nicht…)

Der zweite Tapetenwechsel beinhaltet weiteres entrümpeln und renovieren in unserer eigenen Wohnung. Das muss auch mal sein. Und obwohl es bestimmt nicht lustig wird, werde ich froh sein, wenn es erledigt ist.

Und damit der Spaß nicht zu kurz kommt, mache ich ein 30-Tage-Projekt. Im flow Ferienbuch war ein Heftchen dabei und mir war sofort klar, dass ich es im August benutzen mag. Nur welches Projekt?

imflowmityoko

Und dann fiel mir das Buch „Acorn“ von Yoko Ono in die Hände. Das Buch ist wirklich ganz ganz gaaaaanz toll, lies es unbedingt!!!
Für mein 30-Tage-Projekt werde ich die Handlungsanweisungen befolgen und im Heftchen dokumentieren. Collage, Gedicht, Text, Foto etc. – alles was mir einfällt.

singsongfeuerdererde

Jo, so weit mein Plan. Mal sehen was daraus wird ;D
Ich wünsche dir einen schönen August! Wir lesen uns im September!

Was machst du im August?

6 Gedanken zu “To Do – im August

  1. Arbeiten :o) Ich hatte schon Urlaub. Ansonsten Fahrrad fahren und im Garten die Ameisen beobachten (oder die Fruchtfliegen zu Hause).

    Ich wünsche dir einen schönen und entspannten Urlaub!
    lg Nanne

  2. Voll die gute Idee, einfach mal in der Wohnung der Freunde Urlaub zu machen. Dann sieht man die eigene Stadt nochmal aus einem ganz anderen Blickwinkel kann ich mir vorstellen.
    Ich mache im August auch zwei Wochen Urlaub, auf die ich mich sehr freue!

    Liebe Grüße und einen schönen August break!

  3. Ui, ich bin auf das Ergebnis deines Projekts sehr gespannt!
    Ich mach schon den ganzen Sommer bisher „Arbeitsurlaub“ – ich muss meine Abschlussarbeit endlich abschließen und niste mich zu diesem Zwecke bei diversen Eltern, Schwiegereltern und Geschwistern ein. So bekomm ich ein bissi Urlaub, ein bissi Bekocht und ein bissi soziale Kontrolle dass ich eh brav bin :D ganz selbstlos und so.

    1. Guck doch vorher in der Bücherei! vielleicht findest du auch in anderen Kunstbüchern über Yoko Ono ein paar der „Anweisungen“ aus Acorn, da das Buch eigentlich nur eine Art Zusammenfassung darstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*