To Do – im Dezember

BAM! Der letzte Monat des Jahres 2012 ist angebrochen. Krass oder? Und es könnte immer noch sein, dass wir den Monat nicht vollständig hinkriegen, wegen 21. Dezember und so.
Ich habe für mich beschlossen, mal so zu tun, als ob dann wirklich nix mehr geht. Das macht die ganze Sache mit dem Leben erleben irgendwie spannender, ne?

Der November war ziemlich gut, auch wenn ich zwischenzeitig arg im Stress war. Das kenn ich so eigentlich nicht und das hat mich aus der Bahn geworfen. Der Dezember wird aber seeehr entspannt, weil ich beschlossen habe, keine Geschenke zu verschenken, weshalb ich mich dem verrückten Weihnachtsshoppingwahnsinn nicht hingeben muss. Hurra!

Im Dezember will ich

– Schnee erleben. Und zwar so richtig viel.
– Ins Kino gehen (Cloud Atlas und Der Hobbit stehen auf meiner Liste)
– Glühwein trinken
– viel Sport machen
– die Rahmenbedingungen für mein Jahresmotto 2013 ausdenken (…auch wenn es dazu vielleicht nicht kommt)

Die Frage, die ich mir im Bezug auf Weltuntergang gestellt habe, war die: „Angenommen, die Welt würde tatsächlich untergehen – Würde ich etwas anders machen, als sonst?“ – und da ich mich in meinem Leben zufrieden eingerichtet habe, ist mir keine originellere Antwort als „Nö“ eingefallen. Ist wohl ein gutes Zeichen, oder?

…oooooder ich glaube nicht wirklich an den Weltuntergang, deshalb sendet mein Unterbewusstsein keine eindeutigen „Los, jetzt flipp endlich mal richtig aus“-Signale.

Wie ist das bei dir? :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*