To Do – im Dezember

Zack, da ist er: Der letzte Monat des Jahres. Wie schnell ist bitte dieses Jahr vergangen? Hat doch vorgestern erst angefangen!! AAAH!!

Der November war okay. Die skandinavischen Weihnachtsmärkte habe ich dieses Jahr verpasst, ist wohl aber auch besser für meine Figur ;D
Immerhin hatte ich eine Woche Urlaub und konnte das La Brass Banda Konzert in meiner Heimatstadt besuchen. Das war großartig! Den Schal habe ich nicht angefasst, war mir aber irgendwie auch egal. Hatte wichtigeres zu tun, z.B. mich um meine Gesundheit zu kümmern. Kurz vor meinem Urlaub war mir so schwindelig, es war nicht auszuhalten. Und das alles nur weil meine Nackenmuskulator durch den ganzen Urlaubsplanungsarbeitsstress komplett verspannt war. Gruselig sowas.

Deshalb:

  • mehr Sport machen und öfter mal tief durchatmen.
  • Alle DVDs und Bücher, die ich mir von Privatpersonen ausgeliehen habe, anschauen, lesen und wieder zurückgeben.
  • zwei Weihnachtsgeschenke besorgen
  • ein Geburtstagsgeschenk besorgen
  • Lebkuchen essen
  • Weihnachtsmärkte besuchen
  • ein bisschen Weihnachtsdeko aufhängen
  • meinen Urlaub genießen
  • Englisch lernen
  • zur Blutspende gehen
  • Adventssonntagsdates mit Herrn DingDong

Ach was solls, ich probiere es nochmal:

  • den Schal fertig stricken

LOL, mal sehen obs klappt!

Wie sieht es bei dir aus? Weihnachtslust oder Weihnachtsfrust? Wie hältst du es mit dem Trubel? Was hast du vor?

6 Gedanken zu “To Do – im Dezember

  1. Deine Liste regt mich immer wieder dazu an, meinen eigenen Monat zu planen :)

    Dank meines Freundes bin ich schon richtig in „guter“ Weihnachtsstimmung – ich meine nicht die konsumfixierte, gestresste, sondern die besinnliche, „ich mache es mir schön“-Stimmung. Das Weihnachtsoratorium live und in fast voller Länge könnte dazu beigetragen haben ;)

    Was ich sonst so vorhabe:
    -ein Weihnachtsgeschenk häkeln (habe ich seit Jahren nicht mehr getan)
    -zum ersten mal einen Bollywood-Film gucken
    -ebenfalls Blutspenden gehen (bin wegen eines China-Aufenthalts noch bis zum 15. gesperrt, aber dann!)
    -Kekse backen
    -weiter viel Sport treiben und mich mit einer heißen Badewanne belohnen
    -mit meiner Familie Skifahren gehen
    -mit meinem Freund Silvester in Kopenhagen verbringen

    Ich freu mich drauf :)

  2. Oh, und fast vergessen: einen Teil unserer Familienchronik digitalisieren (kann ich nur empfehlen, es ist wahnsinnig spannend, etwas über seine Ahnen zu lernen!) und zu Weihnachten verschenken :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*