To Do – im Juli

Tja das mit dem Juni war nicht wirklich was. „Viel Sonne“ hat sich nicht erfüllt, hoffentlich kommt das noch. Im Kino war ich auch nicht. Bei der Blutspende bin ich diesmal abgelehnt worden und frage mich seither, wieviele Leute bei dem Spender-Bogen lügen. Und ich war leider viel zu oft kaputt, so dass ich mich zwar viel bewegt habe, aber eigentlich keinen Sport getrieben habe. Laaangweilig. Das soll anders werden.

Und das hier auch:

  • Im Juli habe ich mir vorgenommen auf Kaffee und Fast Food zu verzichten. Ohne Kaffee. Das wird ein Abenteuer.
  • Die Blutspende nachholen
  • besser bloggen (ja wirklich!!)
  • noch mehr Comics lesen
  • anfangen, meinen Stapel ungelesener Bücher abzubauen
  • zum MT14HH gehen
  • diverse Entrümpelungs- und Renovierungsprojekte für den August vorbereiten
  • SUITS, Staffel 3 angucken

Was hast du vor?

3 Gedanken zu “To Do – im Juli

  1. Hallo Fran DingDong,

    für mich wäre ja der Verzicht auf FastFood viel schlimmer, Kaffee trinken habe ich mir nach Ende meiner Bürotätigkeit vollkommen abgewöhnt. Aber keine Pommes für einen ganzen Monat?! Das wäre ja nichts für mich…wobei vielleicht sollte ich es aus genau dem Grund mal versuchen?

    Auf das Treffen in Hamburg freuen wir uns auch schon total und Comics möchte ich demnächst auch vermehrt lesen. Sobald meine Vormerkung für Saga in der Stadtbibliothek durch ist, starte ich in das Comic-Abenteuer. Magst du vielleicht mal einen Beitrag zu deinen Lieblingscomics schreiben?

    Auf meiner ToDo-Liste stehen ansonsten folgende Sachen:
    – viele Kartekarten für’s Studium schreiben, da bald Prüfungszeit ist
    – mehr selbermachen, z.B. in der Küche (aktuelle Challenge)
    – weiterhin viel lesen (mind. 1 Buch pro Woche)
    – rausgehen und den Sommer genießen

    Liebe Grüße, Svenja/Apfelmädchen

  2. Hallo Frau DingDong,
    ich lese hier schon länger stumm mit und habe mir schon die ein oder andere Inspiration geholt.
    Kaffee trinke ich seit gut zwei Jahren nur noch am Wochenende oder wenn ich Urlaub habe, das ging relativ leicht. Meinem Freund ist es schwerer gefallen. Er hat vor einigen Monaten mal darüber gebloggt:
    http://www.bevegt.de/weniger-kaffee-trinken/ (wenn Links in Kommentaren nicht gewünscht sind bitte einfach löschen!)
    Hab viel Erfolg damit – vielleicht bleibst du ja dabei. Ich freue mich schon immer donnerstags auf meinen Kaffee am Samstag :-)
    Viele Grüße
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*