To Do – im März

Der März ist da! Und damit auch die Fastenzeit. Dieses Mal mach ich mit und ich versuche, bis Ostern auf Zucker zu verzichten. Das erscheint dir vermutlich total wahnsinnig, aber da ich in den letzten Wochen eh so wenig Zucker gegessen habe, bin ich zuversichtlich und wenn es beim Abnehmen hilft – umso besser.

Der Februar war sehr ereignisreich. Der Besuch der Elbphilharmonie war sehr schön, das Gebäude hat mich sehr beeindruckt. Ich hab mich mit den Programmiergrundlagen auseinander gesetzt und bin schon ein bisschen schlauer geworden, auch wenn das für mich trotzdem noch wahnsinnig kompliziert ist, aber es macht mir Spaß mich da einzufuchsen. Ein Buch vom SUB hab ich nicht gelesen, dafür aber nen Haufen Comics, die schon ewig rumlagen. Das zählt also irgendwie auch, oder? :D
Oh und dann war ich ganz spontan noch bei TAO – die Kunst des Trommelns, weil ich vergünstigte Karten bekommen habe. Das war total gut! Im Prinzip sind das schreiende, halbnackte Ninjaritter, die völlig bekloppt auf riesige japanische Trommeln einschlagen. Das hat echt Spaß gemacht :D

Das sind meine Pläne im März:

  • auf Zucker verzichten und ein bisschen Digital Detox, auch wenn das als Blogger irgendwie nicht geht. Naja. Und weil ich Twitter liebe.
  • Konzert: Tycho – darauf freu ich mich schon sehr!
  • lesen, lesen, lesen! Comics und Bücher
  • Schwimmen und auch maml ein neues Schwimmbad ausprobieren
  • Kleiderschrank frühjahrsfit machen und Sachen aussortieren
  • so oft wie möglich raus in die Natur und Vögel beobachten

Beruflich steht gerade viel an, bleibt die Liste kurz.
Wie sehen deine Pläne aus?

2 Gedanken zu “To Do – im März

  1. Meine Pläne für März sehen so aus, dass ich mich in Konsumverzicht üben, meinen Blog in Gang bringen und meine neue Laufhose so oft wie möglich ausführen möchte. Mehr Pläne gibt es derzeit noch nicht, aber erfahrungsgemäß kommt da eh immer zu viel Leben dazwischen…
    Liebe Grüße!

  2. Hallöchen,

    fasten tue ich jedes Jahr. Allerdings verzichte ich immer auf Süßigkeiten. Es ist am Anfang zwar etwas schwer, aber wenn man dann endlich wieder darf, ist dass einfach ein tolles Gefühl und die Schokolade schmeckt gleich 1000 Mal besser.

    Die Elbphilharmonie habe ich bisher nur von weitem gesehen, aber auch schon von da sah sie echt beeindruckend aus.

    Über meine Pläne im März habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, aber noch ist der März jung. Ich sollte das echt schleunigst nachholen.

    Liebe Grüße,
    Abigail

Schreibe einen Kommentar zu Abigail Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*