To Do – im Oktober

Uff, wenn ich mir die letzte To Do Liste ansehe, ist zwar immer noch viel von dieser „Jahresendzeit-Energie“ übrig, aber mit dem Sport hat das nicht so geklappt. Ich hatte ziemliche Probleme mit meinen Beinen, konnte an einigen Tagen abends nur noch liegen und wenn es denn mal ging, konnte ich nicht zum Laufen, weil es geschüttet hat wie aus Eimern. Ein bisschen Nieselregen macht mir ja nix, aber so macht das gar keinen Spaß.
Gibt es eigentlich Laufjacken mit Kapuzen, die gleichzeitig atmungsaktiv UND wasserabweisend sind?!
Nun gut, ich hab zwar Krafttraining zu Hause gemacht, aber so doll war das auch nicht.
Dafür hat das mit „Ernährung auf Vordermann bringen“ ziemlich gut geklappt. Die ersten paar Wochen habe ich immer so vor mich hingedüdelt, aber dann habe ich angefangen mit der Minus-1-Diät und das hat eingeschlagen wie eine Bombe.
Mein Erfahrungsbericht aus meiner zuckerfreien Woche gibts morgen!

So, und jetzt zu meinen Vorhaben im Oktober:

– lesen, lesen, LESEN, LEEEEESEEEEN. Weil es so gut zum Herbst passt.
– weiter die Minus-1-Diät durchziehen und genau beobachten was passiert
– stricken und nähen
– mich gut auf ein Gespräch vorbereiten
– laufen und wenn das mit meinen Beinen nicht besser wird, zum Arzt gehen

Und was willst du im Oktober anfangen?

2 Gedanken zu “To Do – im Oktober

  1. Ich würde das mit den Beinen lieber gleich mal untersuchen lassen, bevor Du da irgendwas ruinierst.
    Ich habe selber immer wieder mal mit den Knien Probleme beim Laufen, kann da aber auch nichts gegen machen (laut Arzt) – das ist dann einfach so, habe ich mich abgefunden und mache dann eben in den Zeiten, in denen die Knie schmerzen, ausgedeeeeehnte Spaziergänge/Wanderungen. Auch OK & und ich lerne es immer mehr zu schätzen, langsam unterwegs zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*