To Do – im September

Einen schönen (meterologischen) Herbstanfang euch allen! Und können wir bitte mal kurz innehalten und dann darüber ausflippen, dass das Jahr schon bald zu Ende ist??? In 4 Monaten, ist das zu fassen!!!??
Herrje, bald geht auch schon wieder dieser Weihnachtsstress los, die Läden sind ja jetzt schon voll mit Weihnachtskram…und dabei ist astronomisch gesehen noch Sommer!!

Das führt mich gleich zum ersten Punkt meiner September-To-Do-Liste:

  • keine Weihnachtssüßigkeiten essen. Ich werde am 1. Advent damit anfangen. Diesen Konsumwahn der Läden, die bestimmen wollen wann Weihnachten ist, werde ich nicht mitmachen.

Ansonsten steht noch das hier an:

  • Auf Koffein verzichten. In letzter Zeit habe ich wieder etwas „übertrieben“.
  • den Denkmaltag besuchen
  • den Foodmarket besuchen
  • mehr lesen
  • meine kreativen synapsen anzapfen und ein bisschen experimentieren (das hab ich im Urlaub nämlich nicht geschafft)
  • und: angefangene Projekte zu Ende bringen. Die will ich nicht ins neue Jahr schleppen. Und damit das nicht passiert, fange ich jetzt schon damit an.
  • meinen besten Freund treffen und so viel Zeit wie möglich mit ihm verbringen

Was hast du im September vor?

5 Gedanken zu “To Do – im September

  1. Ich überlege dieses Jahr sogar, komplett aus Weihnachten auszusteigen. Möchte zwar vorher mit meiner Familie drüber reden…doch je mehr ich darüber nachdenke, desto schöner klingt der Gedanke: einfach mit meinen Liebsten zusammen sein, ohne Geschenkestress…

  2. … dem „keine Weihnachtssüßigkeiten vor dem 1. Advent“ schließe ich mich hiermit offiziell an und hoffe auf ausreichendes Durchhaltevermögen;-)

    September to-do:
    – mehrere Geburtstage feiern (einschließlich des eigenen;-))
    – alte Bekannte & gute Freunde treffen
    – Ärzten vertrauen & hoffen, dass sie ihr Handwerk verstehen
    – lesen, basteln, fotografieren
    – mich (leider) wieder wärmer anziehen
    – ab und zu mal Klavier spielen

    Viele Grüße,
    Anja

  3. Oh, der Foodmarkt sieht tatsächlich sehr lecker aus! Den merke ich mir mal fürs nächste Jahr vor.

    Meine Pläne für den September:
    -ganz ganz viel lesen (habe erst kürzlich wieder festgestellt, wie gut mir das tut)
    -die ersten Herbstfotos mit der neuen Kamera machen
    -einen Vortrag halten
    -2 Geburtstagskinder feiern
    -einen Umzug wuppen
    -zum ersten Mal aufs Oktoberfest gehen

    und wie immer: viel ausmisten, mich weiter reduzieren, die neugewonnene Freiheit genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*