Tschüss 2012! Hallo 2013!

Herzlich willkommen im neuen Jahr! Möge es voll spannender Entdeckungen, Experimenten, Liebe und Glück sein!
Durch die Blogpause habe ich ein bisschen geschummelt. Ich habe keinen Jahresrückblick gepostet, weil ich dazu kaum Energie hatte. Die letzten Wochen waren wirklich sehr merkwürdig. Dafür habe ich aber jetzt genügend Kraft, um dem Jahr 2013 mit Sanftmut und Ausdauer entgegen zu treten. Und hey, immerhin haben wir einen Weltuntergang überlebt! :D

2012 war großartig! Im Januar habe ich 12 Tage lang versucht, ein bisschen frischen Wind in meinen Alltag zu bekommen. Und ansonsten war es auch spannend: Ich habe Kleisterpapier gemacht und zum ersten Mal Brezen gebacken. Die Alster war zugefroren und ich durfte mich mit einer Katze anfreunden, trotz Allergie. Ich stiefelte um 4 h morgens mit dem Flughafenjäger herum, war in der Öffentlichkeit mit einem rosa Shirt unterwegs, habe Berge bestiegen, im Meer gebadet und viele Tiere beobachtet.
Und im November habe ich mit „fremden“ Menschen die Toten begrüßt und ein Achtsamkeitsexperiment zum Thema Ernährung gemacht.

Schon krass, was man alles in einem Jahr so erleben kann. Man muss sich das nur mal vor Augen führen, schon bekommt man wieder ein gutes Gefühl.
Für alle, die Krisen erlebt haben: Jede Krise ist eine Chance dich besser kennen zu lernen. Man muss das nur ordentlich reflektieren. Nur Mut, schau hin und entdecke ein Universum.

…Und was wäre ein neues Jahr ohne Jahresmotto?
2012 war mein Jahresmotto „Sich mit der Welt verbinden“ und ja, wenn ich mir so das obige nochmal durchlese, würde ich sagen: hat geklappt. (Das ist ja auch das Schöne an so nem Motto, hehe!!!)

Mein Motto für 2013 ist:

* trommelwirbel*


„Alles, was ich habe“

(und als Untertitel: „Alles, was ich brauche“)

Was das genau zu bedeuten hat, erkläre ich morgen in einem gesonderten Beitrag, damit dieses Ding hier nicht zu lang wird.

Also, auf gehts! Bist du voller Motivation und Tatendrang? Hast du ein Motto? Oder bleibst du lieber bei Vorsätzen? Oder ist das nicht so dein Ding?

3 Gedanken zu “Tschüss 2012! Hallo 2013!

  1. Es freut mich, dass du motiviert ins neue Jahr gehst, das tue ich nämlich auch! Und dein Motto klingt interessant, ich bin gespannt, was es bedeutet! Ich selbst habe keine „richtigen“ Vorsätze, ich möchte aber weiterhin an mir arbeiten, kleine und große Challenges für mich, mal sehen, ob es klappt…

  2. jajajajajaja!! ich hab tatsächlich auch ein motto… und zwar, bitte nochmal den trommelwirbel einsetzen,… beine baumeln lassen.

    ein motto? ja. irgendwie schon. gelassenheit, geduld, kindisch sein… es passt und alles in mir nickt freudig gestimmt und findet dieses motto für dieses jahr für mich ganz persönlich großartig. drumherum gibt’s ein paar ziele – nähen, dafür werde ich ganz, ganz viel geduld brauchen – und noch das ein oder andere mehr…

    bin schon sehr gespannt, was sich hinter deinem alles so verbirgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*