Tschüss 2011!

Das Jahr geht gleich zu Ende – ein Grund mal nachzusehen, was sich so getan hat.
War 2011 gut?

Ich würde sagen: Insgesamt schon. Das Leben lief für mich gleichförmig dahin, es gab ab und zu ein paar Schwankungen, aber insgesamt war ich guter Laune.
Von meinen Jahreszielen habe ich alle bis auf 2 erreicht, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden. Manchmal darf man sich den Kopf eben nicht so voll machen.

2011 war gut, weil…

…ich meine Abschlussprüfung gut bestanden habe, ich noch im Ausbildungsbetrieb war und dann gleich eine neue Stelle bekommen habe und ich dort die besten neuen Kollegen habe, die man sich nur wünschen kann! Durch meinen neuen Job habe ich viel gelernt: Ich bin nicht mehr so konfliktscheu, übernehme Verantwortung, springe 10 mal pro Tag ins kalte Wasser und das Tollste: Es macht mir nix mehr aus!

…sich Herr DingDong nun auch ein bisschen für Minimalismus begeistern kann, auch wenn es nur Babyschritte sind

…ich zum ersten Mal im wunderschönen Lübeck war (diese Stadt besteht aus Marzipan und man kann dort alles essen! :D)

…mein Dankbarkeitstagebuch eine Quelle voller Glück geworden ist

…meine Nachbarn richtig cool sind und streetart anscheinend ansteckend ist

…ich gelernt habe auf Shampoo, Duschgel, Bodylotion, Chreme, Haargel und anderen Kosmetikrimskrams verzichten zu können.

…Herr DingDong und ich das weltbeste Brot gebacken haben!!!

…ich mit dem Laufen begonnen habe ich und dadurch wahnsinnig viel gelernt habe. Ich lerne immer noch! Von 0 auf 30 Minuten – wer hätte das gedacht? In winzigen Schritten zu mehr Ausdauer, Power, Naturverbundenheit und Gesundhheit!

…ich mich durch die ganzen Entrümpelungs- und Verzichtsaktionen Stück für Stück besser verstehen kann. Eine Reise zum Mittelpunkt der Seele. Bin gespannt was da noch so kommt.

Liebes Universum, vielen Dank für 2011.

Was hast du im Jahr 2011 gelernt? Hast du irgendeinen Tipp für mich, was man auf jeden Fall nächstes Jahr machen sollte? :)

In diesem Sinne – GUTEN RUTSCH!!

7 Gedanken zu “Tschüss 2011!

  1. Ich habe auch einiges gelernt dieses Jahr. Zum Beispiel, dass man nicht ans Ziel kommt, wenn man immer aufgibt. Oder, um es positiv zu formulieren: Wenn ich ausdauernd bin und dran bleibe, erreiche ich meine Ziele. Weiterhin habe ich gelernt, dass nichts, absolut nichts unmöglich ist. Und ich habe gelernt, dass es gut tut, sich zu entspannen und zufrieden zu sein. Einen Tipp habe ich auch für dich, aber ich kann nicht einschätzen, ob das was für dich ist: Wie wäre es, sich mal eine Zeitlang vegan zu ernähren? Oder gar ausschließlich von Rohkost? Einer meiner Vorsätze für’s neue Jahr ist, jeden Tag etwas Neues zu tun. Ich bin schon sooo gespannt. Herzliche Grüße von Nina

    1. Das sind tolle Gedanken, schon erstaunlich was man alles so lernt, wenn man seine Äuglein und sein Hirn offen hält.
      Hmm..mit Rohkost habe ich mich noch nie beschäftigt…hast du evtl. mal einen Link zum Reinlesen?
      Für Veganismus bin ich ein bisschen zu faul, aber wenn ich irgendwo eingeladen bin oder in einem Restaurant/Cafe etwas Veganes angeboten wird, dann nutze ich dieses Angebot gerne.

  2. Dir alles Gute für’s neue Jahr.
    Du sollst wissen, dass ich sehr gerne auf Deinen Seiten unterwegs bin :-)
    Und mich schon jetzt auf mein „Dankbarkeitstagebuch“ freue (habe nämlich einen Kalender übrig ;-) ), das ist eine sehr schöne Idee.
    Also, sei lieb gegrüßt!

  3. Wie 2011 war? Auf alle Fälle ein ruhigeres Jahr als die Jahre davor, d.h. mal ohne „Katastrophe“ und Riesen-Lernaufgabe – sehr angenehm :) 2011 war gut, weil ich mir wieder ein Stück näher gekommen bin, weil ich nochmal was in Sachen „Beziehungsdinge“ dazugelernt hab, weil ich den Schritt geschafft hab, vegan zu leben (ist übrigens weniger kompliziert als ich dachte dank http://www.veganpassion.de), weil ich meinen Opa begleiten durfte, aus dem Leben zu scheiden (gerade erst), weil ich das Gefühl habe, dass mein Leben „rund“ wird und ich die Dinge machen kann, die ich gern mache :)

    Dir, Frau Dingdong einen guten Rutsch und ein wunderbares Neues Jahr mit kreativen To-Do-Listen, inspirierenden Plänen und fulminanten Highlights!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*