Türchen Nr. 14 – Partnerschaft und Familie

Mmadventskal
Der Adventskalender ist eine Einladung an alle, mal kurz zu überlegen: „Wie hat sich Minimalismus auf mein Leben ausgewirkt?“ Schreib gerne in deinem Blog, als Kommentar oder in dein privates, geheimes Tagebuch. Du musst auch nicht jeden Tag mitmachen, eine Wochenzusammenfassung könnte auch gehen.

Heute gehts um’s Thema Partnerschaft und Familie, also die engeren Beziehungen: Habe ich genügend bewusste Zeit für meine Familie und meinen Partner aufgebracht? Weniger Streit – mehr Harmonie! Wie zeigt sich Minimalismus in der Qualität der Beziehung zueinander? Wie kann man mehr aus familiären Beziehungen holen, fernab vom Alltag?

Dieses Jahr haben Herr DingDong und ich uns bewusst Dates vorgenommen. Klar, wir gehen ab und zu mal irgendwo essen, ab und zu ins Kino, aber das fühlte sich immer so normal an. Ich wollte ein bisschen mehr das Besondere unterstreichen. Gemeinsam als Paar eine schöne Zeit verbringen. Wir haben uns also 12 Dates vorgenommen und zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind es 29! Wir waren also erfolgreich und hatten jede Menge Spaß und haben viel gelernt. Ein paar Highlights waren: Momix Botanica Tanztheater, ein Ausflug nach Glücksstadt und einer nach Schwerin, an einem normalen Wochentag vor der Arbeit in einem Bäckerei-Cafe frühstücken, den Tag der offenen Tür im Uniklinikum besuchen, Chris Hadfield treffen und die SOFIA Führung in der Lufthansa-Basis mit anschließendem Spätzle essen :D

Wir wissen jetzt schon, dass wir das nächstes Jahr toppen wollen!
Ansonsten ist noch zu berichten, dass sich das Thema Minimalismus auch in Herrn DingDongs Kopf ein bisschen fester eingenistet hat. Vor der Schlafzimmer-Renovierung hat er viel ausgemistet und ich freue mich da rüber. SEEEEHR. :D

Tja, mit meiner Familie mehr und bessere Zeit zu verbringen ist aufgrund der 800 km, die zwischen uns liegen etwas schwierig. Aber wenn wir uns sehen stelle ich Fragen. Nicht nur „Wie gehts?“ oder „wie läufts?“ sondern wirklich wichtige Fragen. Was sie von diesem oder jenem halten. Und warum. Zumindest versuche ich das. Die Mitglieder meiner Familie ändern sich ja auch. Und mir ist es wichtig, sie besser und vor allem stetig kennenzulernen. Aber das geht auch telefonisch :)

Hier die Beiträge von Daniel
und Michael
Wie ist das bei dir? Wie gut kennst du deine Geschwister? Deine Eltern? Wie geht dein Partner mit deiner Art von Minimalismus um?

2 Gedanken zu “Türchen Nr. 14 – Partnerschaft und Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*