Unterwegs: Der.Die.Sein. Markt

Eine Freundin und ich sind in die Hafen City geschlendert, um uns ein bisschen samstägliches Design anzutun. Das Wetter war mild, die Hafen City ist für mich immer noch neu und aufregend – und wir sind zum Der.Die.Sein-Markt ins Unilever Haus.
Gesagt, getan – tja. Wir waren enttäuscht nach 3 Minuten wieder draussen. Wir hatten junge Leute erwartet, solche, die bei etsy und dawanda verkaufen, junge Kreative voller Motivation und Spaß – und wir fanden nur alteingesessene Designer, die Silberschmuck oder Bilder mit Hafen- und Hamburgmotive ab 120 Euro aufwärts verkaufen. Das war uns dann doch zu langweilig, deswegen gibts auch keine Bilder von drinnen. Sieht man ja auf jedem x-beliebigen Kunsthandwerksmarkt bzw. Weihnachtsmarkt.

Die Frage ist nur, ob die Aussteller oft wechseln, dann würde sich ein samstäglicher Besuch schon eher lohnen. Wer trotzdem in der Hafen City spazieren geht, sich ein bisschen aufwärmen möchte und nette Dinge anschauen mag, kann da gerne hin.

Haltestelle Marco-Polo-Terrasse (Linie 3,4,6)
im Unilever-Haus, Strandkai 1
Mehr Infos unter der.die.sein.markt

2 Gedanken zu “Unterwegs: Der.Die.Sein. Markt

  1. zum Teil einverstanden! es gibt trotzdem ein Paar Verkäufer, die zu erwähnen sind: den mit den kreativen „Disko-Hüten“ und den mit dem handgemachten Schmuck aus Glas… ich finde sowas als eine sehr gute Geschenkidee

    1. diese Verkäufer sind mir leider nicht aufgefallen – oder waren sie gar nicht da? Mich würde wirklich interessieren, ob da die Aussteller wöchentlich eher wechseln, auf mich hat es eher den Eindruck gemacht, als wären da alle schon fest eingesessen und das machte es für mich etwas langweilig. Vielleicht lag es auch nur an den Preisen ;D

Schreibe einen Kommentar zu Kristina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*