Vorher/Nachher

Ui, ich bin ja sooo stolz auf Herrn DingDong. Kaum hatte er mal erwähnt „Du, es rattert in meinem Hirn zum Thema Minimalismus“, fing er auch schon an das Schlafzimmer zu renovieren. Und das schön in der Politik der „kleinen Schritt“ – anstatt sich von der ganzen Sache überwältigen zu lassen, teilt er das Projekt in kleine Häppchen ein, die er dann nach und nach bearbeitet. So dauert es zwar vielleicht ein bisschen länger, aber es wird überhaupt gemacht.
Ich bin ja so stolz! Hat er das nicht toll gemacht?

Nun scheint es fast schon steril zu wirken, wenn man das so sieht, aber das ist es nicht. Von dem vielen Weiß geht eine ganz tolle Klarheit aus. (Ja, die Videokassetten auf dem Fensterbrett sind noch imme rein Problem :D) Und lustigerweise haben wir das Bett unterbewusst nach Feng-Shui ausgerichtet. Ob wir deshalb so gut schlafen? hm..

Welches Projekt gehst du zurzeit an?

7 Gedanken zu “Vorher/Nachher

  1. Hallo,

    sieht gut aus nach eurer umräumaktion.
    Was habt ihr denn mit den ganzen Büchern und den anderen Dingen gemacht, die aus eurem Schlafzimmer verschwunden sind?

    VG Cati

    1. Naja, da es Herr DingDong’s Sachen sind, hab ich da leider wenig Mitspracherecht. Momentan lagern sie noch in Kartons im Nebenzimmer :(
      Mal sehen, was damit passiert. Einen großen Teil davon will er verkaufen/verschenken…aber das dauert noch ;D

    1. hehe du kennst ja die andere Zimmerhälfte nicht ;D
      da stehen auch 3 Ivar-Regale voll mit Büchern. Das bleibt auch so. Aber durch das viele Weiß sind wir tatsächlich entspannter geworden und das Bett steht ja auch FengShui mäßig richtig günstig ;D wir schlafen also besser als vorher :)

  2. Tolles Bild, nur ein perspektiv Wechsel? Da ich selber gerne fotografiere, sagt mir dein Bild. Möbel umgestellt, neue Farbe. Ob auch nur einen Teil den Raum verlassen hat? Das weiß sicher nur der Bewohner des Zimmers. Das Foto ist kein, Vorher und Nacher! Sondern ein mal so mal so, und glaubt das sich etwas verändert hat ;) ;) :)

    1. ja ich weiß, besser habe ich es mit den vorhandenen Objektiven und bei diesem Licht nicht hinbekommen (bin ja Anfänger…) und ob ein Teil das Zimmer verlassen hat…mmh…*räusper* so semi würd ich sagen. Die Sachen gehören nämlich alle Herrn DingDong. Und er hat alles zumindest in Kartons gepackt und das Regal kleingehackt. Aber so wirklich durchsortiert und ausgemistet ist noch nichts. Das wird auch noch dauern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*