We smile – gute Nachrichten

Wo wir grad beim Thema „Glück“ sind.
Ich glaube, das die meisten Nachrichten uns morgens schon den Tag versauen. Auch wenn es nur „im Vorbeigehen“ ist. Man ärgert sich ja trotzdem darüber, oder?
(Obwohl ich die Gutti-Krise momentan ganz amüsant finde…scheiße Leute! – es gibt ein PlagiatsWIKI!!!!!! das ist wahre Demokratie!!)
Zurück zum Thema. Ich hab schlechte Nachrichten satt, muss aber aufgrund meines Berufes informiert sein. Warum werden kaum gute Nachrichten gezeigt? Wenn in der Tagesschau ab und an mal ein positiver Bericht kommt, bin ich jedesmal ganz erstaunt…

Alles muss man selbst machen! Dachten sich auch die Gründer von we smile – gute Nachrichten.

weSmile aggregiert täglich aktuell und themenübergreifend Positives aus aller Welt.
Dabei unterhält weSmile keine eigene Redaktion. Alle guten Nachrichten werden von unseren Nutzern aus geeigneten und frei zugänglichen Internet-Quellen zusammentragen und über weSmile verlinkt.

Quelle

Ist das nicht toll, dass sich einige Leute zusammen tun, um das Glas halb voll zu betrachten?!

we smile – gute Nachrichten
we smile via twitter

Ein Gedanke zu “We smile – gute Nachrichten

  1. Nun es ist wirklich so, seit einigen Jahren sehe ich kein Fernsehen mehr. Mal einen guten Film (was mir jedoch auch keine Freude mehr macht, endlos Werbung und dafür schon längst kein Abspann mehr, der es einem möglich gemacht hat, den Film noch ein paar Minuten auf sich wirken zu lassen)

    Mein Freund hat einen Fernseher, er schaut auch ziemlich viel, schon allein das gemurmel des Fernsehers stresst mich. Und komm ich dann doch mal zufällig zu den Nachrichten rein, kann ich sie mir einfach nicht ansehen.
    Es geht einfach nicht. Da zwickt es mir das Herz zusammen, mit welcher Selbstverständlichkeit Blutbäder so nah gefilmt werden, mir kommt so vor die Grausamkeit ist Normalität geworden, Ziffern und Statistiken,
    dazu diese Bilder, die man ja keinem Kind zumuten möchte und mein kindlicher Geist kann es auch nicht ertragen.

    Höre ich die Nachrichten irgendwo im Radio, durchweg negativ.
    Es freut mich sehr dass Menschen auf die Idee kommen, vom positiven zu berichten, da kann ich mir also auch mal wieder ungestresst die Nachrichten anhören.

    Zum Glück habe ich mich ans Ende der Welt katapultiert und ich wünsche jedem Menschen vorm einschlafen ebenso eine gute friedliche Nacht.
    Mehr kann man sowieso nicht tun. Positives in die Welt schicken, nicht Groll und falsches Mitleid.

    Danke für diesen Hinweis. War auch schon auf der Seite.
    Das macht Spass!
    Gute Nachricht: Heute scheint im tiefsten bayrischen Kongo die Sonne!
    Aussen wie innen.

    bunte Grüße
    J*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*