Weimar für Geeks

weimarguideEigentlich ist es doof, einen Geek-Guide über Weimar zu schreiben. Denn das ist völlig unnötig. Man sucht sich ein Hotel in der Nähe der südlichen Altstadt aus und guckt sich einfach alles an. Es ist wirklich alles nahe beieinander, so das man von Museum zu Museum hopsen kann. Strategisch günstig dazwischen sind tolle Restaurants, Eisdielen und Cafés. Es kann also nix schiefgehen. Die WeimarCard lohnt sich, wenn man mind. 2 Tage dort ist. Obwohl die Stadt im Sommer vor Touristen wimmelt, geht man sich seltsamerweise nicht auf die Nerven.

Vor allem kommen in Weimar die Literatur-Geeks und Geschichtsnerds auf ihre Kosten. Meine Highlights:

1. Die Treppe im Goethe-Wohnhaus hoch- und runterschreiten und im Goethe Nationalmuseum über alte Dinge staunen.
goew
Wenn man in Weimar ist MUSS man dort hin. Sonst war man nicht in Weimar. Und das ist kein Witz. Weimar = Goethe. Goethe hat sich – inspiriert von seiner Italienreise – das Häuschen am Frauenplan nach seinen Vorstellungen umgebaut und dabei kam etwas ganz Hübsches raus. Die Zimmerfluchten, die schönen Wandfarben (Feng Shui? nee – er hat seine Farbenlehre selbst angewandt) und die absolut supertolle Treppe, bei der man sich ganz Erhaben und groß fühlt, wenn man hoch- und runterschreitet – ganz ganz toll! Sein Wohnhaus hat mich daran erinnert, dass Inneneinrichtung auch Inspiration sein kann oder auch muss. Aus konservatorischen Gründen ist die Besucheranzahl reglementiert, aber es war überhaupt kein Problem für uns da rein zu kommen. Plant aber trotzdem evtl. eine Wartezeit und eine Alternative ein.

2. Die Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek
aabAls Buchnerd muss man da rein. Keine Diskussion! Der Rokkoko-Saal ist trotz trauriger Lücken in den Bücherregalen eine Augenweide. Und mit der Info-Ohrenkeule erfährt man ne ganze Menge über die bedeutenden Gäste von Anna Amalia. Überhaupt finde ich Anna-Amalia ziemlich cool. Was mir ganz besonderen Spaß gebracht hat: In den schweren Filz-Pantoffeln über den knackenden Holzboden schlurfen. :D

3. Das Weimar-Haus
Okay, das kommt vielleicht ein bisschen cheesy rüber, aber ich steh total auf so komische Event-Museen, denn sie sind kurzweilig und echt spaßig. Gebt ihnen mal ne Chance. Im Weimarhaus erfährt man ganz leicht etwas über die Geschichte der Stadt und ist somit ein idealer, lockerer Einstieg von der Urzeit bis zur Weimarer Klassik. Das Museum endet bewusst dort, damit man dann gleich hinterher auf Entdeckungsreise gehen kann. Für kleinere Kinder vielleicht ein bisschen gruselig, aber für maulige Teenager bestimmt super. Jeder Raum ist ausgestattet mit Geräusch- und Beleuchtungseffekten und Wachsfiguren, die ich ziemlich gelungen fand.

4. Das Schiller-Haus und das Schiller-Museum
schiwo
Auch ein Muss: Durch Schillers gute Stube schlendern und erkennen, dass er ganz anders als Goethe war und sie trotz ihrer Unterschiede ne richtig gute Freundschaft hatten.

5. Das Glockenspiel am Rathausplatz anhören
glsp
…weils so schön klingt und aus Meissner Porzellan ist. Bei schönem Wetter kann man auch ganz nett draussen frühstücken, Leute beobachten und einen Plan für weitere Erkundungen machen.

Wir waren noch im Stadtmuseum, im Gingko-Museum und im Bauhaus-Museum, was auch toll war.
Mehr haben wir leider trotz der räumlichen Nähe nicht geschafft. Macht aber nix. Weimar ist wieder ne Reise wert darauf freue ich mich schon jetzt.

Warst du schon mal in Weimar? Was muss man noch gesehen haben? Was hat dich beeindruckt?

5 Gedanken zu “Weimar für Geeks

  1. vor 3 Jahren war ich an zwei Wochenenden nacheinander in Weimar, weil ich so in das Städtchen verliebt war. Kein Sightseeing – ich hab mich einfach treiben lassen.

    Leider gibts keine Fotos mehr, weil meine damalige Festplatte crashte und ich keine Sicherungen hatte, aber ich hab die Bilder im Herzen. Passt auch :-)

  2. Ich habe in Weimar studiert und deshalb 4 1/2 Jahre dort gelebt. Ist allerdings jetzt schon 25 Jahre her. Besonders gefallen habe mir dort die kleinen öffentlich zugänglichen Gärtchen und Miniparks, die der „Massentourist“ nicht kennt. Ein paar Schritte von der Hauptroute himmlische Ruhe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*