Wochenrückblick

Einige haben es vielleicht über Twitter mitbekommen: Ich befinde mich gerade in einem Achtsamkeits-Experiment zum Thema Ernährung. Mir fiel letztens in der Bibliothek ein Buch in die Hände und da ich am Thema Achtsamkeit interessiert bin, aber momentan keine Lust auf Bodyscans und Meditationen habe, wollte ich das ganz praktisch im Alltag umsetzen. Also habe ich Montag angefangen mit einer Woche zuckerfrei. Und das bedeutet nicht nur das Weglassen von Süßigkeiten und sämtlichen Fertigprodukten die Zucker enthalten, sondern auch Süßstoffe und Zuckeralternativen wie Agavendicksaft, Sirup, Stevia, Honig, Ahornsirup usw. Es wird demnächst einen ausführlichen Bericht darüber in einem gesonderten Beitrag geben, aber soviel kann ich schon verraten: Es ist total abgefahren! :D

Gesehen:Ondine – das Mädchen aus dem Meer
Getan: Kastanien gesammelt, einen Vortrag besucht, einer Freundin zu ihrer Abschlussfeier gratuliert, auf Zucker in allen Variationen verzichtet
Gehört: Verkehrslärm
Gelesen: „Northanger Abbey“ von Jane Austen
Geklickt:
Gedacht: „Das ist echt total abgefahren!“ (ca. 10 mal am Tag gedacht :D)
Geärgert: Etepetete-Künstler-Schnickschnack-Blabla. Fehlt nur noch Mützchen und Rollkragen, ihr Nasen!
Gefreut: Zuckerfrei!!!!
Gekauft: einen weißen Kissenbezug
Gewünscht: mein Immunsystem soll mich jetzt bitte nicht im Stich lassen!
Geplant: das Comicfestival besuchen, Laufen und mich auf die Achtsamkeitsdiät Woche 2 vorbereiten

Was hast du fürs Wochenende geplant?

6 Gedanken zu “Wochenrückblick

  1. Hallöchen Frau Ding Dong,

    ich finde, das Buch klingt sehr interessant und inspirierend. Mein einziges Laster ist der Zucker. Ernähre mich ja vegan, ohne Kaffee, Alkohol, Aspartam (keine Kaugummis, Cola Light, etc), Zigaretten.
    Aber ich nasche viiiiieeeel zu viele Süßigkeiten (seir kurzem wieder: Lebkuchen!) und ich finde dein Zuckerexperiment einfach toll. Würde so gerne auch. Meine Ausrede? Ich bin ja schwanger, ich hab Gelüste, denen „muss“ ich ja nachgeben.. Pfff. Kuatsch.
    Ich danke dir für deine Anregung, ich schleich gedanklich jetzt noch eine Weile um das Thema herum und eines schönen Tages.. mach ich es auch.
    LOVE und PEACE von Nina im Wunderland

  2. Bin schon sehr auf dein Erfahrungsbericht zum Thema zuckerfrei gespannt. Müsste ich eigentlich auch mal machen, da ich bereits nach spätestens zwei Tagen merke: „Ach ja, du könntest mal wieder was Süßes essen.“ und das nicht gerade so toll ist, glaube ich. Wo doch so bestimmt schon in vielen Lebensmitteln Zucker steckt, wovon ich nicht einmal etwas mitkriege. (^_~)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*