Wochenrückblick

Also ich groove mich langsam in meinen neuen Job ein und habe das Gefühl ein bisschen professioneller zu sein. Obwohl es so viel Spaß macht, habe ich das Gefühl kaum Freizeit zu haben. Was eigentlich quatsch ist, aber auf genügend Erholungsphasen muss ich schon achten, weil mir so viel im Kopf rumgeht. Traurig bin ich nicht, nur total müde. Ich komme heim, esse eine Kleinigkeit und falle in einen tiefen Schlaf. Mein Schlaf ist so tief, dass ich diese Woche sogar zweimal verpennt habe…
Puh. Ich freu mich auch auf das Ausschlafen am Samstag ;)
Und bei dir so? :D

Gesehen: Der Bücherei sei Dank gab es diese Woche viel zu gucken: „The Tourist“ (schöne Abendunterhaltung!), „Das Kabinett des Dr. Parnassus“ (sehr verspult. schöne Effekte, tolle Story, aber ob ich ihn kapiert habe..mmh?!) und „Unsere Ozeane“ (soooooooooooo schön!!!! schau ihn dir unbedingt an!)
Getan: eine Vernissage besucht, meinen nagelneuen Ausweis abgeholt, meinen Kleiderschrank ausgemistet
Gehört: The Strokes, Mogwai, Erykah Badu (yeah, alles neue Alben aus der Bücherei!!!! :D) und dieses Lied in Dauerrepeat
Gelesen: „Tsugumi“ von Banana Yoshimoto
Geklickt: http://visual.ly/
Gedacht: ich vermisse Heath Ledger wirklich sehr. Komisch dass mir das so nahe geht. Könnten wir nicht Justin Bieber gegen ihn eintauschen? :/
Geärgert: zwei mal verschlafen und dann schon wieder der Griff zum Kaffee…:/
Gefreut: wenn mich andere anlächeln. einfach so.
Gekauft: tatsächlich mal wieder Bücher gekauft. :)
Gewünscht: Sommersonne! Bitte noch keinen Herbst, obwohl der ja auch schön ist…
Geplant: auf jedenfall wieder mehr laufen!

Übrigens: Herr Hinzmann hat nach meinen Buchempfehlungen gefragt, also habe ich sie ihm genannt. Könnt ihr hier lesen. Coole Tipps gibts da auch vom falschen Hasen!

Wie war deine Woche? Wie sehen deine Pläne für das Wochenende aus? Da hier wieder mal das Wetter schlecht werden soll, werde ich vermutlich hauptsächlich drinnen sein und viiiiiiiiiiel lesen.

13 Gedanken zu “Wochenrückblick

  1. Ich hab mir dein Buchtipp „Mit Buddha unterm Sonnenschirm“ und hoffe am Wochenende ein wenig Zeit zum Lesen zu haben. Aber wenn es morgen wieder den ganzen Tag regnet sollte das nicht das Problem sein.

  2. Das mit dem Tiefschlaf kenne ich gut. Ich jobbe momentan aushilfsmäßig in einer Tankstelle. Nach einer 6- oder auch schonmal 8-Stunden-Schicht bin ich total erledigt. Das viele Stehen ist sowas von anstrengend.
    „Das Kabinett des Dr. Parnassus“ hatte ich im Kino gesehen… fand ihn auch super. Hatte ihn damals angeschaut, weil er von Terry Gilliam ist (Tideland ist einer meiner Lieblingsfilme) und weil’s der letzte Film war, in dem Heath Ledger mitgespielt hat :(
    Wow, das Lied, das Du in Dauerrepeat hörst, ist wirklich schön. Bei mir läuft momentan das neue live-Album von Biffy Clyro (http://www.youtube.com/watch?v=gE3S8S-gVRQ) rauf und runter.
    Und sehen werde ich gleich mit meinem mitbewohner zusammen den neuen Harry Potter :)

    Ich finde deine Wochenrückblicke übrigens eine super Idee.

    1. Danke für den Musiktipp, klingt gut :)
      Das mit dem Wochenrückblick hab ich mir von anderen Bloggern abgeguckt, weiß leider nicht mehr von wem, aber jeder hat da so seine eigenen Themen, die er pro Woche abhandelt…hmm..wer wohl damit angefangen hat? *grübel*
      Ich wollte eigentlich am Donnerstags in den neuen Potter, aber es gab keine Karten mehr! :/
      Muss ich wohl warten ;D

  3. Wie meine Woche war ? :

    Gesehen: Der Zoowärter ( http://www.zoowaerter.de/index.html ) mit meinem Patenkind. Netter, harmloser Familienflilm mit ein paar schönen Gags, aber Kevin James ist und bleibt halt der „“King of Queens“!! Desperate Housewives, 4. Staffel (finde die Serie genial!!)

    Getan: Um diesen ( http://de.wikipedia.org/wiki/Laacher_See ) See gelaufen, Kühlschrank ausgemistet (komisch was da immer drin steht, was schon seit Monaten abgelaufen ist….)

    Gehört: Amy Mcdonald, Dire Straits und die bei dir entdeckte wunderbare Tracksammlung deep sleep ( http://8tracks.com/panacea/deep-sleep ) schön bei diesem Wetter mit ner Decke und Tasse Tee auf der Couch!!

    Gelesen: „Fuck It! Loslassen – Entspannen – Glücklich sein“ von John C. Parkin, zum Abschalten „Eine unberührte Welt“ von Andreas Eschbach

    Geklickt: http://www.schwingelschwingeldingdong.com/ :-)
    http://www.cadzand-online.de/

    Gedacht: das ich mich immer noch sehr freue, mir den Amazon kindle gegönnt zu haben, genial das die darauf 18 nun gelesenen Bücher wunderbar auf einer Fläche Platz finden, die der einer halben DinA4 Seite entpricht und weiter, dass einem Navigationsgeräte ein sehr entspanntes Fahren zu unbekannten Orten ermöglichen! (und man keine Stapel von Karten mehr braucht).

    Geärgert: Das es im Kino keine Altersgrenze gibt (wer schon mal mit nem Haufen 0-4jähriger das Kino teilen musste, weiß wahrscheinlich warum)

    Gefreut: nach über 10 Jahren endlich noch mal am Meer gewesen zu sein (und da schien sogar 3-4 Stunden die Sonne!!!) , wo? siehe Geklickt…

    Gekauft: ebook (siehe gelesen…)

    Gewünscht: dass das neue Coldplay Album so geil wird, wie die erste Single es einen hoffen lässt… ( http://www.youtube.com/watch?v=tB-GWZl1fVM )

    Geplant: endlich mal regelmäßig ein paar Liegestützen zu machen und mal wieder länger als einen Tag ans Meer zu fahren, weil es total genial dort war!!!

  4. N’Abend Frau DingDong,

    Also mir hat „FuckIt“ sehr gut gefallen. Es ist vor allem nicht so toternst geschrieben wie so mancher Ratgeber. Gut finde ich die Herangehensweise an das Thema, vor allem sollte man sich von dem Titel „FuckIT“ nicht abschrecken lassen, der Autor erklärt zu Beginn wie er es meint. Es ist nicht so wie man denken könnte. Auch gut, das man immer mal wieder ein Kapitel rausgreifen und lesen kann, ohne von vorne bis hinten lesen zu müssen und die „Übunngen“ am Ende des Buches. Also mir hat es echt die ein- oder andere neue Sichtweise mitgegeben und etwas lockerer werden lassen.

    Und ja, es war wohl die beste Woche des ganzen Jahres. Wenn man bedenkt, wie schnell man mal am Meer sein kann und sich gleich wie weggebeamt vom Alltag fühlt, dann sollte man das glatt öfters mal machen…

    Ob es für die Menschen die immer am Meer leben die gleiche positive Wirkung hat? Für sie ist es doch Alltag, was meinst du?
    Ich wohne an der Mosel, das nimmt man auch irgendwann als selbstverständlich und wundert sich wenn die Verwandtschaft kommt und immer staunt: „Man, was habt ihr das schön hier….“

    Gruß, bitte schreib weiter aus deinem Leben
    newbie

  5. @ farbkoma :. wundervolle Seite hast Du da ! :)

    @ Frau Ding Dong :. dieser Ohrwurm geht mir durch und durch, gibt mir Antrieb Kraft und laesst mich selbst erkennen. Die Endlosschleife nimmt kein Ende und nun musste ich nochmal an den Rechner weil ich vorm einschlafen nochmal hoeren muss :D
    Danke fuer diese traumhafte Entdeckung !!!

    @ all :. Das Leben ist ein Traum, danke dass ich mit Euch traeumen darf

    summ summ somebody that I used to know …
    Eine bunte neue Woche Menschenskinders!

    Jean*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*