Wochenrückblick

Zwei Bücher über Umweltschutz gelesen, eine Doku über künstlichen Verschleiß gesehen, vermischt mit einem erneuten Erdbeben in Japan und schon mutiere ich wieder mal zum Ökoterroristen. So viel über Umweltverschmutzung, Katastrophen und unser kaputtes Wirtschaftssystem zu erfahren stresst mich total, aber vielleicht ist das auch mal gut. Zumindest wird mein Bewusstsein erneut geschärft.
Trotzdem gelingt es mir manchmal nicht ganz so gut die Balance zwischen Elend und Glück aufrecht zu erhalten. Da hilft wohl nur tief durchatmen, viel Tee trinken und schrittchenweise etwas zum Ausgleich unternehmen. Wäre ich keine Glückstouristin, wäre es schon längst aus mit mir.

Gesehen: Raumpatrouille Orion – Rücksturz ins Kino und die wohl schönste Geburtstagsüberraschung ever!
Getan: mit dem Lauftraining weitergemacht (5. Woche…klingt wie ne Schwangerschaft, nicht?), mich auskuriert und mein Verhalten an den Putzplan angepasst (andersrum hat es bisher nicht funktioniert) ;)
Gehört: Gartenmusik und Frühstück bei Stefanie
Gelesen: Briefe von meiner liebsten Freundin und die ersten paar Kapitel von „Barfuß in Manhattan“ von Colin Beavan
Geklickt: reduziert leben – ein neuer Blog zum Thema Minimalimus
Gedacht: was kann ich noch tun, damit die Welt ein besserer Ort wird?
Geärgert: über einen Autofahrer, der ein Stückchen Papier aus dem Fenster warf.
Gefreut: yeah, richtig Tempo drauf beim Laufen! klappt hervorragend
Gekauft: ein gebrauchtes Nintendo-Spiel. Bei Prof. Layton konnte ich nicht widerstehen!!! *räusper*
Gewünscht: ein bisschen mehr Umweltbewusstsein für alle! (vor allem auch für mich)
Geplant: wie ich meinen Urlaub mit meinem Lauftraining verknüpfe und das Vorstellungsgespräch da noch hineinbastle

Und nun: WOCHENENDE! = mehr Zeit für viele Dinge. Kuchen essen, Briefe schreiben, Lesen und Laufen. In dieser Reihenfolge. Was hast du geplant? Einen Ausflug? Ein Experiment? Frühjahrsputz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*