Wochenrückblick

So, für alle die sich wundern hier ein Statement meiner Pressesprecherin: Ja, das Sommerloch hat auch bei Frau DingDong’s Leben Einzug gehalten. Wenn ein Blogbeitrag kommt, dann ist es das ein großes Glück.

Nein, also ich hoffe doch dass das demnächst wieder normal weitergeht. Nur habe ich bei dem Wetter gerade keine Muße und ja, es ist leider auch ein kleines Problem, dass Herr DingDong und ich uns gerade einen Rechner teilen müssen, d. h. es kommen keine „Impulsschreibereien“ zustande und dann hänge ich wieder ewig herum und verpasse gute Stunden. Sorry. Aber ich bin mir sicher, das fällt im Web sowieso nicht auf.

Gesehen: Wasser. Überall. Und keine Sonne.
Getan: Frau Merkel eine Geburtstagskarte geschickt.
Gehört: U2
Gelesen: „Beruhigt euch!“ von Silke Burmester, „Verrückt bleiben!“ von Else Buschheuer; angefangen mit „Die Herrlichkeit des Lebens“ von Michael Kumpfmüller
Geklickt: the art of imperfect
Gedacht: och nö, nicht scho wieder!!!?
Geärgert: über das Wetter und über Plastik, über Kunden und über Menschen, die keine Warnungen checken
Gefreut: über Frau Buschheuers Buch. Das ist nämlich wirklich klasse.
Gekauft:
Gewünscht: Soooooooooooooooonne. Und Urlaub.
Geplant: im Bett herumliegen und lesend oder DVD-glotzend auf besseres Wetter warten.

So, und was mit dir?

Ein Gedanke zu “Wochenrückblick

  1. The Art of imperfect ist super! Hier auch kalt die letzten Tage (Südwest): Daher mich gar nicht geärgert, dass ich zum Indischen Filmfestival nach Stuttgart „musste“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*