Wochenrückblick

Ich kann ganz ehrlich eingestehen: Diese Woche war ziemlich langweilig. Trotzdem gab es einige kleine Highlights: Ein Telefonat mit einem Freund, der Probleme hatte, die sich am nächsten Tag gelöst haben. Einen Arbeitsweg, der mit der Fähre erledigt werden konnte. Herr DingDong, der Brotbackblogs (sag das 3x schnell hintereinander!) liest, eine interessante Methode entdeckt, diese umsetzt und wunderbar fluffiges Sauerteigbrot herstellt. Festzustellen, dass ich irgendwie doch netzwerken kann. Einen Nachmittag für mich haben. Kastanien. Kühle Herbstluft, die rote Wangen zaubert.

Gesehen: „An Education“ (ein herrlicher Film ganz nach meinem Geschmack! mit einer wunderbaren Carey Mulligan!), die brandneuen Folgen von „Big Bang Theory“ :D
Getan: nochmal Brot gegessen, den Tag des offenen Denkmals besucht, eine langweilige Office-Schulung mitgemacht und wohlwollende Worte von Kollegen genossen.
Gehört: „With or without you“ von U2 in der 2cellos version
Gelesen: „Wie ich mich einmal in alles verliebte“ von Stefan Merill Block
Geklickt: filomaniac
Gedacht: Es gibt nichts, was es nicht gibt.
Geärgert: über mich, weil ich mich über Gerüchte geärgert hab. Als ich mich selbst informiert habe, hat sich herausgestellt, dass alles gut ist.
Gefreut: der Herbst ist da! und ich liebe die kühle Herbstluft
Gekauft: einen Filofax in Türkis für 9 Euro und dazu die Hoffnung, dass bald meine organisatorischen Probleme gelöst sein werden
Gewünscht:
Geplant: Herbstspaziergänge mit Herrn DingDong

Ein Gedanke zu “Wochenrückblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*