Wochenrückblick

Diese Woche wurde von glücklichen Ereignissen überstrahlt. Das langwelige Wetter und das noch langweiligere Arbeiten wurde von schönen Abenden gerettet. 1. Weil ich „Ich und Du und Alle, die wir kennen“ gesehen habe und das ist sooooo ein toller Film, den möchte ich am liebsten immer anschauen. Das ist so ein Film wo man an den seltsamsten Stellen weinen muss und man nicht weiß warum und trotzdem gehts einen total gut danach. Vielleicht musst du ja nicht weinen, aber gut geht es dir dann trotzdem. Oh und dann endlich der Besuch der Weihnachtsbasare. Endlich habe ich es geschafft und dann war es auch noch so schön! Eigentlich dachte ich, dass mich diese Menschenmassen und das viele Weihnachtszeug total überfordern, aber das war alles weit weg. Jetzt bin ich total im Weihnachtsmarkt-Fieber und werde demnächst noch weitere besuchen.

Gesehen:Ich und Du und Alle, die wir kennen“ von Miranda July. Man, die schreibt nicht nur schöne Geschichten, bei dem Film kann man sich gesund heulen!
Getan: die Weihnachtsbasare der nordischen Seemannskirchen besucht, dort alles mögliche gegessen und gewonnen ;) und ansonsten fast nichts gelernt
Gehört: „kommst du bitte zur Nahrungsmittelaufnahme?“ :D :D
Gelesen: oh gott, nix, sonst platzt mein Hirn
Geklickt: Paris vs. NewYork City
Gedacht: gutes Karma oder schlechtes?
Geärgert: dass die meisten minderwertig über allgemeine Befindlichkeitsstörungen denken. Das können nämlich ausgewachsene Krankheiten werden!!!
Gefreut: ein Wiedersehen mit den Mumins, finnische Schokolade, Leipajuusto und das es endlich bald losgeht mit der Prüfung
Gekauft: finnische Nahrungsmittel
Gewünscht: mehr Schlaf, weniger Arbeit
Geplant: ob ich mir zuerst ein Nintendo DSi XL kaufen werden oder zuerst die Spiele?!

Und, wie war deine Woche?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*