Wochenrückblick KW 18/2015

Okay, das ist jetzt ein völlig anderer Wochenrückblick…

Gefühlt habe ich diese Woche nur Online-Shops und Pinterest durchwühlt, um mal zu sehen, was aktuell so als „trendy“ bezeichnet wird. Was soll ich sagen? Ich bin frustriert. Nach meiner Beschäftigung mit dem Thema Style habe ich diesmal sogar richtig LUST darauf, mir etwas Neues zu kaufen und mich ein bisschen aufzumiezeln, aber es wird mir ziemlich verübelt. Zum einen bin ich selbst dran Schuld. Minimalismus. Yeah. Ich denke zu viel und rede mir selbst den Kauf aus. („Brauchst du doch gar nicht!“, „Das ist bestimmt von Kindern hergestellt!“ usw.) oder aber es ist so dermaßen grottenhässlich, das einem schon vom Anschauen die Augen bluten. Ich habe aus Spaß mal sämtliche Läden verglichen: Zara, Mango, C&A, Kik, Takko, Gerry Weber, Gina Laura, Promod und Vero Moda – egal was man anklickt, es gibt überall diesselbe Art von Prints: sinnfreie Motivationssprüche, Mickey Maus, Fotos von Models überblendet mit Sinnsprüchen und Blumen, Streifen, Lochstickereimuster, Fransen, Blumen. Überall nur diese fucking Blumen.
Warum ich das erzähle? Weil ich 1. auf twitter schon gejammert hab und ich 2. mich neugierig auf die Suche gemacht habe, wer für dieses Verbrechen verantwortlich ist.

Ob da jetzt ein einziger Superschurke Designer hinter allen T-Shirts steckt, konnte ich leider nicht herausfinden. Aber ich habe diese Publikation gefunden und hab seitdem irgendwie schlechte Laune. Es geht um zukünftige Trends und gesellschaftliche Veränderungen und was man marketingmäßig daraus machen könnte. Ein Stichwort in der Broschüre war z.B. „Happiness Economy“ und es besagt, das Glück und Werte wichtig sind. Ein „Genug“ ersetzt das „Mehr“.

Und DAS gefällt mir überhaupt nicht. Ein bisschen #Minimalismus, der dann gleich wieder verkauft oder konsumiert werden kann.

Und dann wurde in dem Bericht auch noch eine Happiness-Studie eines Brauseherstellers erwähnt (die ich nicht mehr verlinken will, guck in mein Twitterprofil). Jetzt will uns koffeinhaltige Brause auch noch sagen, dass Lachen gut tut und Familie wichtig ist. Brrrr…ich wollte eigentlich mit Hilfe von #Minimalismus aus dieser Welt raus, aber irgendwie hängt man da wohl oder übel wie in nem klebrigen Spinnennetz fest.

Aber praktischerweise ist mir die Lust zu kaufen wieder vergangen. :D

Ein Gedanke zu “Wochenrückblick KW 18/2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*