Wochenrückblick KW2/2019

Schon ist die zweite Woche rum!

Die Pfannkuchen mit Apfelmus und Zimtzucker waren hervorragend, deshalb kann es gleich weitergehen mit Futter fürs Gehirn:

Want To Be Happier This Year? Follow This 2019 Productive Habits Calendar (With Author Gretchen Rubin)

Aus minimalistischer Sicht weiß ich noch nicht ob ich mit dem Tipp, man soll von etwas, was einem das Leben leichter machen könnte, ein Doppelexemplar besitzen…warum? weiter im Text wird das Thema Ausmisten als Productivity Hack erwähnt. Wenn man ausgemistet hat und so dann gut organisiert ist, vergisst man keine Dinge mehr und braucht nur ein Exemplar davon. Zumindest gehts mir so. Aber egal! Als großer Gretchen Rubin Fan freue ich mich trotzdem auf ihre Ideen zum Thema Entrümpeln, da wird bald ein neues Buch erscheinen.

Die Arbeit in der Arbeit lassen und nich mit nach Hause bringen. Ich hab als Transistion-Zeit ja immer den Bus, wahlweise mit Musik im Ohr oder lesend.  Aber diese 3 Tipps sind auch brauchbar. 

Keine Ahnung warum mir das so gefällt, aber es gefällt mir sehr gut.

Das gefällt mir und ich weiß auch warum: coole Menschen, die coole Dinge sagen.

Frau Popova hat eine Liste mit den besten Büchern von 2018 erstellt und da sind wirklich ein paar Perlen dabei, die sofort auf meine Leseliste wandern.

Six Years With a Distraction-Free iPhone inspiriert mit lustigen Zeichnungen und lässt einen schon überdenken, was man eigentlich alles so auf seinem Telefon hat…

achso, und falls du die Instagram-App noch nich gelöscht hast, der Account is irgendwie interessant.

Ki – Wunderwaffe als Herrschaftssystem

Internet, nur anderswo – nämlich in China, Indien, Russland, Kuba

Wenn rechte Ökonomen die Wachstumskritik für sich entdecken bedeutet das eben auch gutes Leben, aber halt nicht für alle.

Digital vs Analog und warum das nich reicht

ein super Video vom Mars!!

und damit einen guten Start in die Woche!

Ein Gedanke zu “Wochenrückblick KW2/2019

  1. Das mit dem Doppelexemplar (Februar) seh ich so … ich krieg immer nur schwer Hosen, weil ich so dick und klein bin, aber vor kurzem habe ich eine gefunden, die sieht gut aus und sitzt gut und ist superbequem und wertig. Ich bin am Überlegen, mir die Hose noch mal zu holen, wenn es sie noch gibt, dann hätte ich nämlich für lange Zeit das Problem mit der Hosensucherei und -kauferei los. Insofern macht das bei manchen Sachen schon Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*