Wochenrückblick KW20/2019

Mahlzeit, ihr Schnuckis! Haben wir uns alle von dem Madonna-Desaster und dem restlichen Gruselgetöse erholt, ja?
Der ESC war wie immer ein Festival an musikalischer Langeweile, dargeboten von nett anzusehenden Menschen, die man spätestens morgen alle wieder vergessen hat. Das Schlimmste in Kürze: Das Kleid der Griechin. Keine Ahnung wer die angezogen hat, aber das tat in den Augen weh. Der Song? Keine Erinnerung. Am Besten fand ich Azerbaijan (Roboter und Laser, is doch klar), dicht gefolgt von den poppigbunten Tschechen (80s Farben) und Island (Höchstbewunderung für den Dark-Wave-Bondage Typen der normal in diesen Schuhen gehen konnte).
Wenn euch das gar nicht interessiert, könntet ihr einfach nur die spektakulär absurde Show der Australierin angucken. Die kreiselt auf Schwingstelzen durchs Weltall und besingt die Gravitation.

Der ESC ist übrigens eine wunderbare Übung zu den im letzten Beitrag erwähnten Signalen der Zukunft. Signale die ich wahrnehme: 80er (Tschechien, Belarus, Azerbaijan, Island) Transparenz (Schweiz, Nordmazedonien, Malta, Deutschland), Plastik (Zypern), Vaporwave und Reggae (Madonna und Netta)
Wenn ich mich auf Pinterest oder auf der Straße umsehe, bemerke ich Tendenzen. Diese Vaporwave Grafiken und dieser Memphisstyle kommt auch schon auf Plattencovern und in Editorials vor. Anhand dieser Signale kann ich vielfach heruminterpretieren. Warum die 80er? Weil es da mit dem Turbokapitalismus so richtig losging? Die Verklärung des Internets? Ein Rückbesinnen auf die „gute alte Zeit“ als das Internet noch eine Schachtel voller Neugier und Liebe war? Ein Abgesang auf das Ende des Kapitalismus so wie wir ihn kennen und ein Sprungbrett für die Transformation? Wie passt da Madonnas Kreuzug-Mittelalter-Dystopie rein? Das Mittelalter als Symbol für die erste globale Umwälzung mit Seuchen und neuen Machtstrukturen? (Künstler helfen uns immer sehr gut dabei uns diese Dinge begreifbar zu machen, damit wir sie verstehen)

Naja blabla. Im Grunde ist es müßig darüber nachzudenken, aber es macht mir Spaß. Wie denkst du darüber?

Was gibts noch in diesem Internet? Achja:
„Here’s an unpopular opinion in some circles: We are going to have to use technology to adapt to the worst effects of climate change.“

Tansania verbannt Plastiktüten – auch Handgepäck-Beutel, Taiwan erlaubt die Homo-Ehe und das zweite Leben der Cuvierralle

Chile hat auch schon seine Klimaziele erreicht. 6 Jahre früher als geplant. Schön langsam wirds peinlich für Deutschland.

An der Uni von Pretoria haben Sie es geschafft, einen 3D gedruckten Mittelohrknochen zu transplantieren!

Eine 15-jährige wurde mit Hilfe eines gebastelten Virus gerettet.

Auf dieser Seite findet man haufenweise merkwürdige Avantgarde Filme

Introvertierte können anscheinend etwas von „Der Zauberer von Oz“ lernen, wie in diesem Interview vorgestellt wird.

Diese Fotoreihe ist wirklich sehenswert! A dystopian vision of the future

das wars schön. Schönen Restsonntag noch!

Ein Gedanke zu “Wochenrückblick KW20/2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*