Wochenrückblick KW28/2014

Das Sommerloch (btw…ist das Gegenteil eigentlich der „Winterberg“?) ist – gefühlt – auch im Internet angekommen. Die Twitter Timeline ist leer, auf instagram wird wenig gepostet, keiner schreibt. Und ich verstehe das. Mein Gehirn will ne Pause von der Arbeit; sinnlos in den Tag hineinleben, Eis essen und überhaupt: Abwechslung.

„Sinnloses“ Rumgesurfe kommt daher gut bei mir an:

Am Montag habe ich auf einer Party Hauschka mit seinem „prepared piano“ live erlebt – und war hingerissen. Zieht euch auch mal das Aufräumen rein.

Öffentlicher Raum und minimalistische Lebensweise: Zwei Betten und ein Seecontainer

Interessante neue Bucherscheinung: Sklaven des Wachstums


Respekt! Ein Versuch mit Toilettenpapier.

Was für eine schöne To-Do-Liste

So, das wars! Schönen Sonntag!