Wochenrückblick KW46/2014

Das Highlight dieser Woche war ja wohl die Rosetta-Mission mit Philae, die auf dem Komet gelandet ist. Das war so super!!!! Obwohl das mit der Verankerung ja nicht so gut geklappt hat und Philae schon bald der Saft ausging, konnten noch einige Experimente und Fotos gemacht werden und die Daten kamen auf der Erde an. Ich finde das ganze Unternehmen bemerkenswert und man kann so viel davon lernen! Zum Beispiel, dass man sich nicht unterkriegen lassen darf: Die NASA hatte das Experiment abgelehnt. Dann braucht man ordentlich (Selbst-)vertrauen in Technik, Berechnungen und Glück (gutes Wetter bei Raketenstart). Und dann braucht man auch noch eine Portion Positives Denken und Optimismus, denn man könnte die Mission auch als „gescheitert“ betrachten, weil es eben nicht perfekt gelaufen ist.
Ich sage: NA UND? und freue mich über jeden Infoschnipsel dazu.

Weiter gehts mit einer bunten Mischung:

Am 28.11. ist wieder BuyNothingDay, bzw. der Kaufnixtag am 29.11. nach Thanksgiving und statt Black-Friday-Shopping. Den Toolkit finde ich interessant, vor allem den Gutschein für Nicht-Geschenke-Schenken :) Neulich habe ich gehört, dass auch hier in einem Einkaufszentrum ein „Black-Friday“-Sale stattfindet. Diese Entwicklung finde ich gruselig. Ich hoffe nicht, dass sich das hier durchsetzt. Davon ausgehend hat sich übrigens auch ein BuyNothingChristmas entwickelt.

Apropos Kaufen: Diese Uhr finde ich wirklich schön. Wenn meine 60er Jahre Uhr vom Flohmarkt mal kaputt geht, dann kauf ich mir eine Uhr in so nem Design. Vielleicht. :D

Tainted Love ist und bleibt ein cooler Song. Vor allem in dieser Version!

Ich liebe sie.

Interessante Make-up und Hairstyles mit einem Nutzen: Sie können von Gesichtserkennungssoftware nicht erkannt werden.

Lesenswertes: Online-Dating und Kapitalismus: Das Geschäft mit der Romantik.

Ein Gespräch mit Harald Welzer u.a. zu den Themen Konsum und gesellschaftlicher Wandel

Unser Planet braucht Hilfe. Diese Leute kümmern sich. Sehr inspirierend.

Das neue Heft der Psychologie Heute hat als Titelthema „Die Kunst, sich auf das Wesentliche zu beschränken“. Reinschnuppern kann man hier.

Zum Thema Information Overload gibts von Rolf Dobelli einen interessanten Artikel mit dem Titel „Vergessen Sie die News!“ (Danke Pia)


Welche Perlen hast du gefunden? Wo hast du dich festgelesen?

2 Gedanken zu “Wochenrückblick KW46/2014

  1. Den Artikel von Rolf Dobelli fand ich sehr interessant. Bei einigen (wenigen) Textstellen hab ich zwar den Kopf geschüttelt aber die Idee, eine Zeitlang auf News zu verzichten, finde ich sehr reizvoll.
    Ich werde das mal ausprobieren und ein Monat auf die Lektüre von „meinen“ Onlinezeitungen (SZ, ZEIT, lokale Zeitung) verzichten. Ich bin gespannt, wie es sich anfühlt und ob ich es überhaupt durchhalte.
    Vielen Dank für den Hinweis, Frau Ding Dong.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*