Wochenrückblick KW8/2016

wochenrueckblick / digitale Fundstücke - Linklove

Ich habe in den letzten Tagen sehr viele E-Mails bekommen. Sie haben mich gerührt, gefreut, getröstet und mir sehr geholfen. Das bedeutet mir sehr viel. Mit voller Seele flüstere ich ein „Danke“.
Das Beste ist wohl, ich mache so weiter wie immer. Man sagt: „Das Leben geht weiter“ und das stimmt ja auch (obwohl der Spruch ganz schön abgenudelt ist…:D). Deshalb gestalte ich meinen Alltag ganz bewusst so wie ich es gewohnt bin und taste mich langsam vorwärts.

Um sich den Sonntag zu vertrödeln hier ein paar Fundstücke für dich:

#Biografie-Projekt mal anders: Ein toller Film über eine interessante Frau! Thea Rasche war DIE deutsche Flugpionierin. Und meines Erachtens aufgrund ihrer Leistungen zu Unrecht in Vergessenheit geraten. (Oh und falls jemand vom Technikmuseum in Berlin mitliest, bitte gebt Frau Rasche doch mehr Raum in eurer Luftfahrthistorischen Ausstellung, ok?)
Wer sich jetzt für Frauen in der Luftfahrt interessiert, kann gleich noch den spannenden Wiki-Artikel über Amelia Earhart lesen.
Elly Beinhorn hat auch eine seeehr interessante Geschichte.

Was passiert mit meinen Internet-Profilen wenn ich sterbe? Tipps der Bundesregierung zum Thema „Digitaler Nachlass“. Ich persönlich finde es voll übel, dass Facebook eine Erinnerungsseite macht, anstatt das Profil zu löschen…hm. Aber im Grunde sind wir durch das Internet nun unsterblich, oder?
Daija hat mir zum Thema Trauer auch einen tollen Link in meine Twitter-TL gespült: Trauer im Netz

#Minimalismus Gute Frage! „Am I buying this to feel better about myself?“

Es ist endlich ne Studie zur geplanten Obsoleszenz draussen, allerdings wird die auch kritisiert.

„Wir müssen das System ernsthaft hinterfragen“ – ein Interview von Andreas Sator mit dem Ökonom Tim Jackson
dazu passend: Über Selbstproblematisierung zur Kapitalismuskritik

Und dann auch noch hier ein Artikel: „Ein Teil der Ökologiebewegung betrachtet ökonomisches Wachstum und individuelle Bedürfnisbefriedigung als Grund allen Übels.“ (Wie passt da Minimalismus rein?)

Am 2.3. kommt auf Arte eine Doku über den Sci-Fi Autor Philip K. Dick, dem wir netterweise „Blade Runner“ (= „Träumen Androiden von elektrischen Schafen?“ zu verdanken haben. Werd ich mir anschauen. Oh und das Buch sowieso auch noch lesen.

So, das wars schon. Einen schönen Wochenstart für dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*